Tolle Jugendspiele am Wochenende

E-Jugend festigt 3. Platz und holt Punkt beim Tabellenführer, auch die F-Jugend überzeugt!

E-JugendG-JugendB-JugendF-Jugend
E-Jugend erkämpft Punkt beim Tabellenführer

Heute haben wir gegen Neu-Anspach, den Tabellenersten, 1:1 gespielt. Das war nach dem 0:7 im Hinspiel nicht zu erwarten. Das zeigt, wie gut sich unsere Mannschaft entwickelt hat. Wir haben gekämpft und sind viel gelaufen, obwohl wir gestern Nachmittag Training hatten.

Anfang der zweiten Halbzeit hatten wir einige Chancen, bis Alijan, der heute Geburtstag feiert, das Ding endlich reingetrickst hat. Für Neu-Anspach ging es um die Meisterschaft. Zu diesem Zeitpunkt war sie weg, und Oberhöchstadt einen Punkt vorn. Man brauchte wenigstens ein Unentschieden. Für uns ging es um den fantastischen dritten Platz, Weißkirchen war uns auf den Fersen. Gegen Ende wurde Neu-Anspach immer drückender. Sie konnten nicht fassen, wie stark wir waren. Sie wollten unbedingt Meister werden.

Eine Minute vor Schluss: Foul an Lotta, die nicht weitermachen konnte. Das brachte uns kurz aus dem Konzept und Neu-Anspach kam doch noch zum Ausgleich. Abpfiff, durch den guten Schiri Klaus. Schade, aber kein Grund, enttäuscht zu sein. Trainer und Betreuer sind sehr stolz. Wir haben Platz drei geschafft und eine Super-Rückrunde gespielt. Zuhause, auf dem neuen Kunstrasen, sind wir eine Macht.

Sehr gute Paraden im Tor: Ramin und Arian. Hervorrragende Abwehr: Minh Duc, Malika, Jan und Lotta. Technisch stark oder schnell oder beides: Ahmed, Alijan (Kapitän), Jeremy, Younes und Linus. Man of the Match: Jan. Woman of the match: Lotta.

Bester Torschütze der Saison: Linus (13 Treffer). Großes Kompliment an das ganze Team: tolles Spiel, tolle Saison! Bilder und Wäsche heute von Papa Nguyen. Danke an die Eltern und den Stab!

 

JSG Friedrichsdorf – SG Obererlenbach 2:6

Niederlage passierte in den letzten Minuten.

Einen Super – Fight hat unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit hingelegt, leider ohne Belohnung.

Obererlenbach führte zur Halbzeit schon mit 3 : 0, wohl Chancenlos .

Doch man wechselte in der Halbzeit die Torhüter, Ben Welzel stand im Tor viel sicherer und Cajus Ries bewegte was im Sturm. Cajus Ries erzielte auch beide Treffer, so dass kurz vor Schluss fast noch der Ausgleich in der Luft lag. Aber die JSG war zu offensiv, Obererlenbach gelang durch einen Konter das 4 : 2 , da war die Moral gebrochen.

Man fing noch 2 Gegentore, die aber nicht mehr entscheidend waren.

Ein Lob der Mannschaft, sie hat im letzten Meisterschaftsspiel großartig gespielt.

Es spielten: Cajus Ries, Ben Welzel, Paul Kilp, Linus Müller, Deniz Gökpinar, Finn Peters, Dominik Lieth, Rosalie, Olschinski, Aaron Brys, Yunes Alpara.

Trainer / Betreuer, Franz Baumann, Enco Gökpinar, Tarkan Alpara.

Schiedsrichter: Robert Knopp

Unser nächstes Spiel findet am Sa., den 7.6. 2014 beim Turnier in SGK Bad Homburg statt. Spielbeginn Vormittags

.

Es folgen Turniere, wie folgt:

Am Sa. 7. Juni bei SGK Bad Homburg, Vormittags

Am So. 8. Juni in Rendel / Karben , Nachmittags, ab 13.00 Uhr

Am Sa. 14. Juni in Kronberg, Beginn 11.30 Uhr

Am So., 22. Juni bei DJK Bad Homburg, Beginn 10.00 Uhr

Am Sa., 28. Juni, in Friedrichsdorf, Stadtmeisterschaft, 10.00 Uhr

Am So., 29.Juni, nachmittags , Saisonabschlussfeier Mit F und E – Jugend.

Am So., 6. Juli, in Weißkirchen, Beginn 10.00 Uhr

Am Sa., 19. Juli, in Oberaula, Tagesfahrt. ( Wichtig )

 

B-Jugend Kreismeister spielt meisterliche 2. Halbzeit !

2:1 (0:1) Sieg gegen Stierstadt zeugt von guter Moral

Das letzte Spiel der Saison sollte vor allem ein Test für die Konzentrationsfähigkeit der Mannschaft werden. Es ist nicht leicht, nach einer Meisterfeier noch konzentriert zu Werke zu gehen, wie man in der Bundesliga sieht. Zudem fielen wieder mehrere Stammspieler wegen Trainingsrückstand aus, auf die wir in den Aufstiegsspielen noch zählen werden.

Die Ansprache vor dem Spiel ließ nichts gutes ahnen. Die Konzentration reichte nicht mal für die Mannschaftsaufstellung und die taktischen Varianten aus, weshalb einige Spieler später monierten, sie hätten gar nicht mehr gewusst, was wir gerade für ein System spielen! Die erste Halbzeit machte dies auch relativ deutlich. Luki auf Außen, Timmy auf der 10, Max hin und hergerissen zwischen seiner eigentlichen Rolle und der 6, Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und die Außen hatten wohl Angst, der Stürmer würde einsam werden in der Mitte.

In den ersten 15 Minuten ging nichts und danach wenig. Folgerichtig das 0:1 nach 10 Minuten. Koki muss seinen pfeilschnellen Gegenspieler ziehen lassen, der Gegner hat Überzahl, weil keine Sechser im Weg stehen und es es steht 0:1. Die Viererkette war hier chancenlos. Wir hätten ohne ihre wirklich starke Leistung in Halbzeit Eins auch schon höher hinten liegen können. Kurz darauf trifft Stierstadt die Latte, auch wenn Manu da war und den Ball sicher gehalten hätte. Zum vierten Mal in den letzten fünf Spielen liegt die Mannschaft hinten. Bis dahin lautete die Bilanz schon 1:8 Torschüsse und 0:3 Ecken. Ab Mitte der ersten Halbzeit. Danach kam die Mannschaft jedoch etwas besser ins Spiel und Christian trifft kurz vor der Halbzeit aus spitzem Winkel Pfosten und Latte mit einem Schuss.

Die Unzufriedenheit der Mannschaft mit sich selbst ist in der Pause spürbar. Einige taktische Hinweise, dann brennt die Mannschaft darauf, das Ergebnis zu drehen. Bereits zwei Minuten nach der Pause markiert Luka C., der heute ein starkes Spiel im Zentrum macht, das 1:1 nach wunderschönem Pass von Timmy. Kurz darauf wird ein Tor von Christian wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. Eigentlich kommt der Gegner in dieser Halbzeit nur noch einmal gefährlich vor unser Tor. Wir bekommen den Ball zentral im Sechzehner nicht geklärt und Luki greift zur Notbremse. Den Elfmeter setzt der Schütze vor den Pfosten, Manu wäre aber auch in diesem Fall zur Stelle gewesen, wäre der Ball aufs Tor gekommen. Der Druck, den die Mannschaft entwickelt, wird immer stärker und nach mehreren richtig guten Chancen, die noch knapp vergeben wurden, verlängert Jannik eine Ecke von Timmy zu Max, der den Ball über die Linie bugsiert. Das Spiel beenden wir zu zehnt, weil Luki für ein weiteres Foul für 5 Minuten vom Platz muss (im zweiten Spiel nacheinander). Man mag sich fragen, warum ein so begnadeter Techniker Fouls begeht. Für das Trainerteam zeigt es jedoch eine Entwicklung vom manchmal selbstverliebten Techniker zu einem Spieler, der sich vollkommen in den Dienst der Mannschaft stellt und deshalb so wertvoll für das Team ist. Am Ende stehen 17:11 Torschüsse zu Buche, weil das Zentrum wieder uns gehörte und Luki, Timmy, Max, Nico und Tarek dort ihren Job hervorragend gemacht haben.

In vier der letzten fünf Spiele hat die Mannschaft zurückgelegen und die Partie mit unbedingtem Siegeswillen und tollem Einsatz noch gedreht. Das ist der Charakter, den man in Aufstiegsspielen braucht. Es wird für alle Spieler wichtig sein, im Training und in den Testspielen alles zu geben, um bei den entscheidenden Spielen des Jahres dabei zu sein.

Eine starke zweite Halbzeit gegen einen guten Gegner gespielt haben heute:

Emanuel, Stas, KokWai, Hendrik, Jannik (0,1), Timmy (0,1), Luka M. ©, Jojo, Luka C. (1,0), Max (1,0), Thilo, Gian Luca, Tarek, Nico, Christian S.; Coach: Basti/Stefan

 

Toller Abschluss unserer F2

Mit einem tollen 5:3 Erfolg bei der SG Ober-Erlenbach beschließen die Jungs die Frühjahrsrunde. Gegen einen Gegner, der ausschließlich den 2005er Jahrgang zum Einsatz brachte, zeigten unsere Jungs ein sehr gutes Spiel. Schon früh setzte sich Levin auf der linken Seite durch und markierte das 1:0, dem wenig später Henry nach Vorarbeit von Lukas das 2:0 folgen ließ. Die Abwehrreihe um Torhüter Johannes und die beiden sehr gut spielenden Mathias und Jan hatte bis zu diesem Zeitpunkt alles im Griff. Und das nicht nur spielerisch, vor allem gegen körperlich weiter entwickelte Kinder auch kämpferisch und läuferisch. Da machten Max im Sturm und Julius und Andre von der Bank kommend auch keine Ausnahme. In dieser Phase verpassten wir es, den dritten Treffer zu erzielen.

Zwei Unaufmerksamkeiten bei Standardsituationen kurz vor und kurz nach der Pause führten dann zu zwei unnötigen Gegentreffern. An dieser ‚Baustelle‘ müssen wir noch arbeiten. Jedoch trifft auch uns Trainer hier eine Teilschuld, weil wir immer wieder verlangen, dass jede gefährliche Situation des Gegners spielerisch gelöst werden soll und Befreiungsschläge ‚tabu‘ sind. In diesen Fällen wäre es zweimal die richtige Alternative gewesen.

Lukas Frank, ständiger Unruheherd für den Gegner, sorgte aber direkt nach dem Ausgleich mit seinem Treffer für die erneute Führung. Ein nicht gepfiffenes Handspiel und somit irreguläres Tor der Ober-Erlenbacher Kinder und es hieß nur kurz nach der Führung wieder unentschieden 3:3. Nun zeigte sich der Siegeswille unserer Jungs. Hinten wurde energisch gestört, Johannes und Jan vereitelten sogar mit vereinten Kräften auf der Linie ein sicher geglaubtes weiteres Gegentor und im Mittelfeld und Angriff wurde wieder früher gestört. Henry belohnte diese starke Mannschaftsleistung mit seinem zweiten Treffer zum 4:3 und kurz vor Schluss legte Jan mit dem 5:3 nach. Dabei blieb es bis zum Schluss.

Die Jungs haben deutlich gezeigt, was in der Herbstrunde möglich sein wird, wenn sie geschlossen in den dann älteren F-Jugendjahrgang wechseln! Darauf können wir uns freuen.


Für die JSG spielten: Johannes (Tor), Mathias, Jan, Lukas Frank, Henry, Julius, Levin, Max und Andre

Die F1 zieht nach

Die F1 macht es der F2 nach und besiegt eine starke Oberurseler Mannschaft aufgrund einer tollen zweiten Hälfte verdient mit 4:2.

Hatte man in der ersten Hälfte noch Probleme mit der Konzentration und musste mit einem Rückstand den Pausentee einnehmen, zeigte sich in der zweiten Hälfte das wahre Gesicht der Mannschaft. Nach verteiltem Spiel gingen die Kinder aus Oberursel nicht unverdient mit 1:0 in Führung. In dieser Phase war einmal mehr Anil ein starker Rückhalt und bewahrte die Mannschaft vor einem höheren Rückstand. Nach einem guten Spielzug erzielte etwas überraschend Lukas Müller den Ausgleich. Dabei spielte er den Ball freistehend vor dem Keeper ganz gekonnt an diesem vorbei ins Netz. Der Jubel währte jedoch nicht lange und die Oberurseler gingen abermals in Führung. Nach diesem Gegentor lief es plötzlich besser und fast hätte Lukas M. nach schöner Hereingabe von Henry noch den Ausgleich erzielt. So blieb es jedoch beim 1:2 zur Pause. In der Halbzeit merkte man schon den Willen der Mannschaft. Es wurde sich gegenseitig angefeuert und nach einer taktischen Änderung spielte die Mannschaft wie ausgewechselt. Timothy und Ben störten früh, Pascal und Lukas Frank setzen sich immer wieder gegen ihre Gegenspieler durch und hinten ließen Anil, Maurice und Sebastian kaum noch Aktionen des Gegners zu. Henry erzielte nach toller Einzelleistung mit einem sehenswerten Schuss den 2:2 Ausgleich und Ben nach tollem Zuspiel von Henry das 3:2. Eine weitere tolle Ballstafette über Lukas Frank und Henry nutze abermals Ben mit seinem zweiten Tor zum 4:2.

Und nun hatte Oberursel mehrfach Glück, nicht noch mehr Gegentore zu kassieren. Fernschüsse von Pascal, Henry, Lukas Frank und Timothy verfehlten allesamt nur ganz knapp ihr Ziel oder landeten am Torgestänge. So blieb es bis zum Ende beim verdienten 4:2.

Für die JSG spielten: Anil (Tor), Sebastian, Maurice, Lukas Ernst (verletzungsbedingt nur kurz), Pascal, Lukas Frank, Henry, Lukas Müller, Ben (Glückwunsch zum ‚Doppelpack‘) und Timothy

 

 

 

 

 

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Antworten

You must be logged in to post a comment.