SOMA verschenkt 3:1 Führung gegen Usingen

Am Samstag spielte unsere SOMA gegen eine spiel- und laufstarke Mannschaft aus Usingen 4:4 unentschieden. Das Spiel begann unerwartet gut. Nach nur zwei Minuten traf B.Amrein durch einen schnellen Konter zum 1:0. Es dauerte nur wenige Minuten, da erhöhte Lemler nach Zuspiel von B.Amrein frei vor dem Tor auf 2:0.

Kabine nach dem Spiel - Foto: Maggo Direkt nach Wiederanpfiff wurde die bis dahin stabil stehende Abwehr das erste mal überwunden. Ecke – Kopfball – Tor und es hieß nur noch 2:1. Vor der Halbzeit legte B.Amrein noch einen nach, so dass es mit einem ordentlichen 3:1 in die Pause ging. Einige Wechsel und damit verbundene Änderungen in der Aufstellung brachte unser Team aus dem Tritt. Usingen setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest und konnte durch drei Tore das Spiel komplett drehen.

Die letzten Minuten gehörten dann aber dem FSV. Den verdienten Ausgleich erzielte Recknagel drei Minuten vor Ende der Partie. Fazit: Ein gerechtes Unentschieden in einer sehr fairen Begegnung.

Gewaltenteilung versus Perspektivwechsel
Eckpfeiler einer Demokratie sind die Gewaltenteilung und die Unabhängigkeit der Presse. Machtkonzentration kann zu Missbrauch und Willkür führen. „Hä, was hat das bitte mit dem Spiel zu tun? Spinnt der jetzt völlig? Sind das etwas Anspielungen auf Erdoğan?“ wäre eine nachvollziehbare Reaktion. Die Erklärung ist jedoch recht einfach.

Der Schreiberling dieses Berichtes musste aus der Not heraus als Schiedsrichter das Spiel leiten. Wie soll der aber nun unabhängig über seine „Leistung“ berichten? Geht nicht. Aber hilft es, mal die Rolle zu wechseln, um sich besser in einen Schiedsrichter hineinversetzen zu können? Auf jeden Fall.
Trotzdem sollte sich dies nicht wiederholen. Beispielhaft seien hier zwei Szenen aus dem Spiel aufgeführt:
Schiedsrichterpfeife - Foto: Maggo

Lemler spielt einen Gegenspieler aus und wird im Sechzehner von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß. Lemler winkt ab. Er sei nicht gefoult worden. Es gibt Abstoß.
Usingen erzielt das 3:3 in einer Abseitsposition. Der Schiedsrichter gibt den Treffer nicht. Nach Usinger Beschwerden einigen die Teams sich aber doch auf Tor.
Kann das neutral, objektiv und unvoreingenommen berichtet werden? Nein. Normalerweise wäre zumindest von einem sehr fairen Spiel und zwei diskussionswürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters geschrieben worden. Das klappt aber nicht, wenn der Schiedsrichter den Bericht selber schreibt. Falls es wieder zu einer so unglücklichen Konstellation kommt, wird das hier wohl noch etwas weiter ausgeführt werden müssen…

Nebenbei bemerkt
So etwas hat es noch nie gegeben: In der Pause gingen die Getränke aus. Und wir reden hier von Wasser!

Es spielten
Böhnke, Schönmeier, Behrens, Peters, Müller, Jenth, De Zolt, C.Amrein, Schwarzmaier, Recknagel(1), Schwarz, Lemler(1), B.Amrein (2)

Das nächste Heimspiel ist am 22.04.17 um 17 Uhr gegen TG Wernborn.

Mehr über die SOMA

You can leave a response, or trackback from your own site.

Antworten

You must be logged in to post a comment.