Print This Post Print This Post

SOMA gewinnt deutlich gegen die Sportfreunde

Am Wochenende schießt die 1b sechs Tore, die erste Mannschaft acht und was macht die SOMA am Montag? 10 Hütten!

Im ersten Feldspiel dieses Jahr gewinnt die SOMA 10:2 gegen die Sportfreunde. Jetzt könnte man ein Loblied auf unser Team anstimmen. Aber ist das gerechtfertigt? Aber hallo, ja, das ist es.

Die Sportfreunde konnte die erste Halbzeit zumindest dem Ergebnis nach noch nahezu ausgeglichen gestalten. Der Grund dafür ist einfach zu benennen: Ein katastrophale Chancenverwertung. Der letzte Ball kam nicht an oder wurde nicht gespielt. Als „Ein Alptraum“ bezeichnete Keeper Röder die ersten Halbzeit aus seiner Sicht. Er musste zwei nicht haltbare Tore hinnehmen und sonst gabe es für ihn keine Chance sich auszuzeichnen. Zwischendurch wurden dann aber doch noch drei Tore erzielt, so dass es mit einer 3:2 Führung in die Kabine ging. B.Amrein zeigte nach dem Pausenpfiff seinen Unmut, in dem er in Klinsmann-Manier zwar keine Werbetonne, dafür aber einen Flutlichtmasten „touchierte“.

Wo ist noch gleich das Loblied? Mal schauen…

Rappel und Bene - Foto: MaggoDas Duo Recknagel + B. Amrein traf acht mal Die Halbzeitansprache von Coach Schwarzmaier war knackig. Der Taktikfuchs wechselte sich selbst geschickt ein und konnte nach einigen Minuten auch gleich seinen ersten Ballkontakt verzeichnen.
Vorne schien der Knoten endgültig geplatzt zu sein. Mit Hochgeschwindigkeitsfußball (zumindest aus SOMA-Perspektive) wurde die Abwehr der Sportfreunde ein ums andere mal überlaufen. Die Abspiele funktionierten plötzlich und selbst lange Außenristbälle landeten passgenau in den Laufwegen.

War das jetzt genug gelobhudelt? Irgendwie nicht. Bisl schon. Na ja, muss halt reichen.

Statements nach dem Spiel, wie sie hätten sein müssen:

„Der Tobi ist seinen Posten als Chef-Coach los“ (Schwarzmaier)

„Mich hat ja wieder keine gefragt“ (Recknagel)

„Steht der Flutlichmast wieder?“ (B.Amrein)

„Die Nummer sechs zu tragen ist echt eine Bürde“ (Stange)

„Bubi fehlte hinten und vorne“ (Leonhardt)

„Lügenpresse, alles Fake-News“ (Fiedler)

Der Torverlauf
14.   1:0 B.Amrein
21.   1:1 Stellungsfehler in der Abwehr!
23.   2:1 Müller
28.   2:2 Konter gefangen
29.   3:2 Recknagel
40.   Pause
42.   4:2 B.Amrein
43.   5:2 Recknagel
50.   6:2 B.Amrein
57.   7:2 Stange
69.   8:2 B.Amrein
76.   9:2 Recknagel
78.   10:2 Recknagel

Es spielten
Röder, Stange (1), Müller (1), Peters, T. Rau, Jenth, Schlötzer, Recknagel (4), Giesbert, Lemler, B. Amrein (4), Schwarzmaier, T. Engländer, C. Schneider

Zur SOMA-Seite

Print This Post Print This Post

Trainieren wie die Profis – Die VfB Fußballschule zu Gast beim FSV Friedrichsdorf

Anpfiff für einen Fußballspaß der ganz besonderen Art: Das Camp der VfB Fußballschule beim FSV Friedrichsdorf vom Montag, 3. April, bis Mittwoch, 5. April 2017. Montag 14.00 bis 17.30 Uhr, Dienstag und Mittwoch 9.30 bis 16.30 Uhr – im Sportpark Friedrichsdorf, Edouard-Desor-Str. 1, 61381 Friedrichsdorf.

Täglich finden zwei Trainingseinheiten und ein Turnier mit tollen Preisen statt. Das Training wird von einem Team erfahrener und lizenzierter Fußballtrainer geleitet und basiert auf dem erfolgreichen Konzept der Jugendabteilung des VfB Stuttgart.

Jeder Teilnehmer erhält eine VfB Trainingsausrüstung von Puma. Darüber hinaus ist die Verpflegung (Mittagessen und sämtliche Getränke) über die Dauer des Camps im Preis inbegriffen.

Die Teilnahme am Camp ist schon ab 110,00 Euro möglich. Eltern, die mehrere ihrer Kinder anmelden, erhalten auf das zweite und jedes weitere Kind jeweils 10% Rabatt. Mitglieder des VfB Fritzle-Clubs erhalten ebenfalls 10% Rabatt (verschiedene Rabatte sind nicht miteinander kombinierbar).

Die Anmeldeformulare sowie weitere Informationen rund um die VfB Fußballschule sind auf den Internetseiten www.fußballschule.vfb.de und fsv-friedrichsdorf.de zu finden.

Der FSV Friedrichsdorf 1953 e.V. bedankt sich recht herzlich bei seinen Sponsoren, ohne deren Unterstützung die Durchführung eines solchen Events nicht möglich wäre.

Osterferien-Camp Friedrichsdorf Eltern-Info

Anmledeformular zum VFB Fussballcamp in _Friedrichsdorf_2017

Print This Post Print This Post

G-Jugend FSV Friedrichsdorf – FC Königstein 8 : 5

Diese Mannschaft zeigte Moral. Man musste  ( Krankheitsbedingt )  mit einem Spieler Unterzahl antreten, – dazu noch ohne Auswechselspieler. Und dennoch ein tolles Spiel gesehen. Durch 2 schnelle Tore von Niko, und 1 Tor von Philipp führte man 3 : 0, bevor Königstein auf 3: 1 verkürzte. Niko markierte sofort nach Anstoß das 4 : 1. Noch vor Halbzeit fiel das 4 : 2.

Im zweiten Abschnitt war Niko mit dem 5 : 2 zur Stelle. Dann machte sich das „ Unterzahl“ bemerkbar, Königstein kam auf 5 : 5 heran. Die FSV – Jungs erholten sich jedoch und siegten nach

weiteren Toren von Niko ( 2 ) und Philipp.Toll, wie die Mannschaft zum Spielende noch einmal den Hebel umdrehte, – es hätte auch anders ausgehen können. Gut präsentierte sich Bogdan im Tor.

Königstein erwies sich als gleichwertiger Gegner, wo der FSV mit Niko und Philipp die besseren Torschützen hatte. Vor allem war es ein sehr faires Spiel.

FSV und FC Königstein in Freundschaft

Es spielten; Bogdan, Patrick, Jacob, Tom, Philipp, Niko.

Hinweis:

Im Moment sind Osterferien, es sind keine Spiele.Training ist Dienstag und Donnerstag von 15.30 – 17.00 Uhr

Trainer / Betreuer: Franz Baumann, Robert Porzezynska

Print This Post Print This Post

Jugendkonzept des FSV

Der FSV Friedrichsdorf als Gesamtverein bekennt sich zu seiner Verantwortung der Förderung der Jugendarbeit in Friedrichsdorf. Die Förderung der Jugend ist hierbei nicht in erster Linie Selbstzweck zum Erhalt des Erwachsenensports, sondern vielmehr Teil seiner sozialen Verantwortung als gemeinnütziger Verein innerhalb der Gesellschaft. Deswegen ist es das Bestreben die Jugendarbeit kontinuierlich zu analysieren und zu verbessern.

Auch Senioren Trainer Yildiz ist sehr angetan vom Jugendkonzept des FSV und ist hocherfreut über das hervorragende Arbeiten im Jugendbereich. Dies zeigt, daß beim FSV die Jugend einen sehr hohen Stellenwert hat.

Mehr Informationen zur Jugend und zum Konzept findet ihr auf unseren Jugendseiten

Das vollständige Jugendkonzept FSV Friedrichsdorf

 

Print This Post Print This Post

2 Siege und 14 Heimtore am Sonntag

Voll auf Ihre Kosten kamen die Zuschauer am heutigen Sonntag, 26. März 2017, bei den Heimspielen den FSV Friedrichsdorf. Beide Mannschaften, die seit Monaten Tabellenführer in ihrer Liga sind, gewannen Heimspiele souverän.

Die erste Mannschaft gewann ihre Partie gegen den FC Weißkirchen auch in der Höhe verdient mit 8:2 (4:1) und hat 9 Spieltage vor Rundenende weiterhin 11 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Stierstadt.

Nur kurz schüttelte man sich nach dem frühen Rückstand in der zweiten Minute und legte sich bis zum Pausenpfiff den Gegner quasi zurecht. Die Folge waren 3 teils sehenswert herausgespielte Treffer von Yasin Albayrak (18. Minute) und zweimal Patrick Bussian (20. Und 21. Minute).

Die 4:1 Pausenführung erzielte erneut Yasin Albayrak mit einem Traumtor in der 38. Minute.

Nach dem Wechsel erzielte man zwischen der 55. und 60. Minute erneut drei Treffer und zog uneinholbar auf 7:1 davon. Franco Marino (Foulelfmeter in der 55. Minute), Patrick Bussian (56. Minute und Burak Sahin (60. Minute).

Auf das zwischenzeitliche 7:2 der Gäste in der 64. Minute antwortete Franco Marino mit dem 8:2 Endstand in der 66. Minute.

Auch die zweite Mannschaft des FSV grüßt weiterhin souverän von der Tabellenspitze.

Nachdem man am vergangenen Donnerstag den ersten Verfolger, den FC Oberstedten, im Spitzenspiel mit 3:2 besiegte, gelang  am heutigen Sonntag mit einem ungefährdeten 6:0 Erfolg im 19. Spiel bereits der 18. Erfolg (noch keine Niederlage in der gesamten Saison).

Der Vorsprung auf den Tabellendritten aus Hundstadt, dem nächsten Gegner, beträgt bereits 8 Punkte, wobei man sogar noch eine Partie weniger ausgetragen hat

Klick for more pics