Print This Post Print This Post

Marcel Pflüger erzielt das Tor der Woche auf Fussball.de

Der FSV gratuliert Marcel Pflüger, der mit seinem Tor der Woche auf Fussball.de für Furore gesorgt hat:

http://www.fussball.de/amateur.tv.torderwoche#!/

massi_tor_der_Woche

Hier nochmal zum genießen:

 

Print This Post Print This Post

Niederlage im Pokal

Im Krombacher Kreispokal verlor der FSV sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison mit 2:0 (0:0). Zu allem Überfluss verletzte sich Dan Vaughan und Kreshnik Hashani handelte sich nach einer Beleidigung seines Gegenspielers die rote Karte ein.

Was in der Fußball-Kreisoberliga Hochtaunus bislang noch keinem Team gelungen ist, das schaffte der FC Reifenberg gestern Abend im Rahmen des Hochtaunus-Kreispokalwettbewerbs: Glatt mit 2:0 (0:0) bezwang das Team von Trainer Mike Dinges im Achtelfinale den Liga-Konkurrenten FSV Friedrichsdorf, der in der Meisterschaft nach vier Siegen aus den ersten vier Saisonbegegnungen ja noch mit blütenweißer Weste dasteht und das Klassement anführt.

Der Reifenberger Sieg ging vor 70 Zuschauern vollkommen in Ordnung, nicht zuletzt aufgrund der größeren Anzahl an vielversprechenden Einschussgelegenheiten. Zweifacher Torschütze war Goalgetter Iulian Ivan, jeweils nach toller Vorarbeit von Marius Ceausu.

Das 1:0 hatte Ivan in der 48. Minute mit einem unhaltbaren Schuss aus der Drehung erzielt. Kaum hatten sich die Gäste von diesem Schock halbwegs wieder erholt, da ließ es Ivan auch schon zum zweiten Mal (50.) im Friedrichsdorfer Kasten klingeln. In Gefahr geriet der Sieg der Gastgeber im weiteren Verlaufe der Partie dann nicht mehr.

Vorzeitig beendet war das Pokal-Achtelfinale für den Gästespieler Kreshnik Hashani. Der bekam von Schiedsrichter Joseph Beacon in der 83. Minute die Rore Karte unter die Nase gehalten, nachdem er einen Gegenspieler beleidigt hatte

Print This Post Print This Post

FSV siegt in Stierstadt und ist Tabellenführer, 1B erleidet erste Niederlage in Schneidhain

Stierstadt – FSV 2:4 (1:2)

Am heutigen Sonntag entführt der FSV 3  Punkte aus Stierstadt und ist nun erstmals Tabellenführer. In den ersten 30 Minuten spiielte der FSV bärenstark, mit hohem Tempo, Laufbereitschaft und starkem Kurzpass Spiel. Bereits in der 4. Minute setzte sich Christoph Amrein stark auf der linken Seite durch und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter versenkte Dan Vaughan sicher. Keine 15 Min später spielte Sahin einen feinen Pass auf Vaughan und mit seinem 2. Tor e aus 14m erhöhte der FSV zum 2:0. Nach ungefähr einer halben Stunde stellte sich leider ein wenig der Schlendrian ein, die Laufbereitschaft lies merklich nach und Stierstadt wurde stärker. In der 42. Minute ein katastrophaler Fehlpass von Sahin, den La Medica eiskalt zum Anschlusstreffer ausnutzte.

Dadurch nahm Stierstadt fahrt für die 2. Halbzeit auf und wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff fing der FSV den Ausgleich. Das Spiel drohte zu kippen und Stierstadt hatte sogar Möglichkeiten in Führung zu gehen. Nach einigen Wechseln und Umstellungen in der Mannschaft fing der FSV sich zum Ende des Spieles. Kurz vor Schluss setzte Christoph Amrein sich hervorragend auf der linken Seite durch und brachte den FSV mit 3:2 in Führung. Kurz darauf sogar das 4:2, nach einer feinen Kopfball Verlängerung durch Amrein setzte sich Sahin gegen 2 Spieler durch und schob eiskalt zum Sieg ein.

Es spielten:

Burg, Grajqvci, Ochmann, Werske, Amrein, B. Sahin, T. Sahin, Lugolli, Hashani, Vaughan, Augustincic (Mehmetaj, Ertem, Recknagel)

Bereits am Dienstag trifft der FSV im Pokal auf den FC Reifenberg. Anstoss ist um 20Uhr.

SG Schneidhain – FSV II:

Zur Einweihung ihres neuen Sportareals feierte die SG BW Schneidhain gestern Abend in einem vom Sonntag vorgezogenen Spiel der Fußball-Kreisliga B Hochtaunus einen 3:1 (2:1)-Sieg über den bisherigen Tabellenzweiten FSV Friedrichsdorf II und zog nach Punkten gleich mit Leader FC Altkönig. 300 Zuschauer sahen in der 85. Minute Gelb-Rot für Gästespieler Koroma und zuvor folgenden Torreigen: 1:0 (10.) Naoir, 2:0 (36.) Mann, 2:1 (57.) Fetzberger, 3:1 (66.) Rivera

Print This Post Print This Post

6 Punkte Wochenende

Am heutigen Sonntag holte der FSV 6 Punkte gegen den FC Oberstedten.

FSV – FC Oberstedten 2:1 (0:0)

Ein hartes Stück Arbeit erwartete den seit Saisonübergreifend 15 Spiele ungeschlagenen FCO. Insbesondere in Hälfte eins hatten wir Probleme, dem agressiven Spiel der Gäste entgegenzuwirken. So kamen die Gäste das ein oder andere mal recht freistehend zum Abschluss, ohne jedoch was zählbares herauszuschlagen.

In Hälfte 2 kam der FSV besser ins Spiel und erspielte sich gute Möglichkeiten. In der 63. Minute nahm Labinot Lugolli einen langen Pass hervorragend mit und er schlos eiskalt zum 1:0 ab. Nun gab es einen offenen Schlagabtausch und in der 69. Minute glich Temur mit einem 20m Kracher in den Winkel zum 1:1 aus. Doch der FSV wollte mehr, insbesonders der in Oberstedten wohnende Marc Reichert war top motiviert und ihm blieb es überlassen, einen herrlichen Angriff über die rechte Seite zum 2:1 Siegtreffer abzuschliessen.

Damit springt der FSV erstmals an die Tabellenspitze der KOL!

Es spielten:

Burg, Recknagel, Grajqevci, Werske, Ochmann, T. Sahin, Lugolli, Hashani, Reichert, Augustincic, B. Sahin( Mehmetaj, Vaughan, Bauss)

FSVII – FCO II 7:1 (5:1)

Einen hochverdienten Sieg fuhr unsere 1B ein. Bereits nach 8 Min stand es 2:1 nach Toren von Wagner und Amrein. In der folgezeit erspielte man sich Chance um Chance und Schnitzer und Youngster Bauss erhöhten auf 4:1. Mit einem herrlichen Heber (siehe Videos) erhöhte Marcel Pflüger kurz vor der Pause auf 5:1.

Mit dem komfortablen Vorsprung im Rücken liess man es in Hälfte 2 etwas ruhiger angehen, ohne jedoch die Kontrolle zu verlieren. Tom Mohr und Dennis Behrens erhöhten jeweils zum 7:1 Endstand.

Somit schiebt der FSV sich auf Platz 2 in der Kreisliga B.

Es spielten:

Röder, de Zolt, Wohlfahrt, Tim Mohr, Aurich, Behrens, Bauss, Schnitzer, Wagner, Pflüger, Amrein (Koroma, Czepat, Tom Mohr)

–>Zu den Bilder Saison 2014/2015

–> Zu den FSV Videos 2014/2015

Print This Post Print This Post

Sieg an der Sandelmühle

Spvvg05 – FSV 1:2 (1:1)

Der FSV entführte 3 Punkte bei der Spvvg 05 Bad Homburg. In einem spannenden Spiel war es zunächst der Gastgeber, der aus abseitsverdächtiger Position zur 1:0 Führung traf. Fortan übernahm der FSV das Kommando und zeigte seine spielerische Überegenheit. Dennoch dauerte es bis kurz vor der Halbzeit, als Lugolli herrlich von aussen in lange Eck traf.

Auch nach dem Pausentee war der FSV spielbestimmend und eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das Tor der 05er. Folgerichtig das 2:1, das kurioserweise mit viel Unterstützung des gegnerischen Verteidigers, der einen langen Ball von C. Amrein ins eigene Tor abfälschte.

Leider verlor der FSV fortan den Faden. Wir waren nicht mehr so aggressiv in den Zweikämpfen. Mit einigem Glück rettete man den Sieg über die Zeit und „mit dem Hammer“ feierte der FSV ausgelassen.

Es spielten:

Burg, C. Amrein, Ochmann, Werske, Mehmetaj, B. Sahin, T. Sahin, Augustincic, Hashani, Lugolli, Vaughan, (Recknagel, Grajqevci)

Spvvg05 II – FSV II 1:1 (1:0)

Unsere 1B erkämpfte sich einen Punkt an der Sandelmühle, der aufgrund der 2. Halbzeit nicht ganz unverdient war. Zunächst war der Gastgeber die Tonangebene Mannschaft. Einige lange Bälle konnten nicht rechtzeitig abgewehrt werden und ermöglichten den 05ern einige Chancen. Allen voran unser Oldie Matthias Schlötzer, der ein starkes Spiel machte, vereiltete Großchancen des teilweise schon geschlagenen Keeper Marschka.

Insbesondere im Spiel nach vorne fehlte die Durchschlagskraft, was auch an der Verletzung des Goalgetters Amrein lag, der auch zur Halbzeit ausgewechselt werden musste. Leider  bekam man mitte der erste Halbzeit den Ball nicht richtig weg und man fing sich das nicht ganz unverdient das 1:0.

In der 2. Hälfte besann sich der FSV wieder mehr auf seine kämpferischen Qualitäten. Moritz Wagner glich die Führung durch einen trockenen 12m Schuss aus. In der Folgezeit gab es sogar noch die ein odere Andere Möglichkeit, die aber teilweise zu eigensinnig abgeschlossen wurde.

Es spielten:

Marschka, Wagner, Schlötzer, Duchene, Wohlfahrt, Behrens, Korooma, Pflüger, Bauss, Recknagel, Amrein (Mohr, Schwarzmaier)

05er