FSV-VfB Stuttgart-Ferien-Fußball-Camp!

Für einen jungen Spieler gibt es keinen schöneren Start in die Osterferien: drei Tage lang Fußball nonstop. Genau dafür war die VfB Stuttgart Jugendfußballschule von Montag 3. bis Mittwoch 5. April beim FSV Friedrichsdorf im Sportpark. Die Jugendarbeit des VfB Stuttgart genießt einen hevorragenden Ruf auch außerhalb Baden-Württembergs. Sie schickte uns mit Manu, Sebastian, Max und Moritz vier sympathische, engagierte und vor allem top qualifizierte Jugendtrainer in einem bis unters Dach vollgepackten Sprinter.

60 Spieler im Alter von 7 bis 13 Jahren aus den Friedrichsdorfer Stadtteilen und aus Bad Homburg konnten es kaum erwarten ihre Ausrüstung zu bekommen und im Sportpark loszulegen. Die Stimmung war von Anfang bis Ende hervorragend und die Sonne schien, als wüsste sie, wie wichtig gutes Wetter Anfang April ist. Das sportliche Programm war abwechslungsreich und anspruchsvoll. So hatten unsere Nachwuchskicker nicht nur Spaß, sondern auch viele positive Reize sich fußballerisch weiterzuentwickeln.

Der FSV sorgte durch gute Vorbereitung und erfahrene ehrenamtliche Helfer für einen reibungslosen Ablauf und eine zugewandte, altersgerechte Betreuung auch außerhalb des Spielfelds. Alles war beschildert, die Küche ständig besetzt, das Clubhaus auf Mittagessen und Kuchenpause immer optimal vorbereitet. Gekocht wurde das für Sportler aus aller Welt geeignete, hevrorrsgend schmeckende Mittagessen vom Restaurant Stadt Berlin. Von der exzellenten Qualität des Angebots konnten sich die Eltern, von denen viele am ersten und am dritten Tag gekommen waren, selbst überzeugen.

Dafür durften sie auch am letzten Nachmittag beim Abschlussturnier der Jüngeren mitspielen. Auch die beiden Vertreter der Stadt Friedrichsdorf, Frau La Forgia, und der neue Leiter des Sport- und Kulturamts, Herr Jonas, wurden von Franz Baumann, 1. Vorsitzender und Jugendleiter des FSV, sowie allen Spielern, Helfern und Eltern sehr freundlich begrüßt. Sie stärkten bei den anwesenden Jungbürgern und ihren Familien das Bewusstsein für eine gute sportliche Zusammenarbeit in unserer Stadt. Der FSV Friedrichsdorf freut sich, dass alles so gut und ohne jede Sportverletzung geklappt hat. Jürgen Keicher, Jugendtrainer (DFB C Lizenz), stellvertretender Jugendleiter und bekennender VfB-Fan, führt bereits Gespräche über eine Fortsetzung: „Wir verdienen hier keinen Cent. Aber die Spieler lernen viel dazu. Und sie lernen einander besser kennen, über Vereins- und Altergrenzen hinweg. Wir sind auf dem Weg zu einer hohen Qualität im Juniorenbereich. Wir freuen uns über alle, die zum FSV und zum nächsten Camp kommen.“