- - http://fsv-friedrichsdorf.de/test2 -

Friedrichsdorfer C1 spielt starke Kreisliga-Rückrunde

2017/18 ist für unsere C-Junioren (Jahrgänge 2003/04) eine besondere Saison: Letzte Spielzeit noch in fünf verschiedenen Teams, jetzt ein Team. Neue Mitspieler, neuer Trainerstab. Und Kreisliga, die ist nicht von Pappe.

Die Hinrunde schwierig: Missverständnisse. Eigentore. Aus Rivalen werden Teammitglieder. Nicht alle haben den gleichen Stand. Anspruchsvolles Training, konsequente Ansage vom neuen Trainer. Von der Schule ganz zu schweigen. Hausaufgaben, Nachhilfe, das ganze Programm.

Im Sport lohnt sich die Mühe (in der Schule auch): Wir sind in den letzten Monaten besser geworden, als Spieler und als Mannschaft. Unsere JSG ist die beste Rückrundenmannschaft, zusammen mit DJK Bad Homburg. 13 Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Wenn wir gegen Usingen, in der Nachspielzeit, nach der dritten Ecke in Folge, nicht noch das Gegentor fangen, wären es sogar 15 Punkte. Entscheidung des nervösen Schiri, aber unser Versäumnis. Wir hätten noch eine der vier, fünf dicken Chancen verwandeln sollen. Nachlegen. Diese Lektion haben wir gelernt. Außergewöhnlich: der gute, faire Usinger Trainer, der zu unserer Mannschaft geht und sie tröstet. Ein Vorbild.

Dann das Heimspiel gegen Neu-Anspach. Wir wollten die Revanche für das Unentschieden gegen Usingen und für die Hinspielniederlage gegen die Anspächer. Und wir schaffen es, mit Kampf in der ersten, mit Taktik in der zweiten Halbzeit. 2:1. Auch hier ein starker Gegener mit einem qualifizierten, fairen Trainer.

Den Schwung wollten wir mitnehmen gegen die zweite aus Oberursel, die es schwer hat diese Saison. Und es gelingt, mit einem klaren 6:1. Der höchste Sieg bisher. Wir können Tore planvoll herausspielen.

Von den Großen, die wir noch nicht geschlagen haben, fehlt noch Kronberg. Die kommen diesen Samstag 14.30 Uhr in den Sportpark. Wir werden ihnen einen fairen Fight anbieten – und dabei alles in die Waagschale werfen, was wir haben.

 

„Was sind wir? Ein Team!“

[1]Auf dem Foto, nach dem Heimsieg gegen Eintracht Oberursel, v.l.o.n.r.u.:

Co Martin Harreus, Noah, Franco, Liam, Sönke, Max, Claudio, Paolo, Joey, Trainer Jürgen Keicher, Betreuer Klaus Krapf; Qasim, Raúl, Richard, Timo, David, Cedric, Sharif;

nicht auf dem Foto: Linus (Fotograf)