Doppelter Derbysieg „bei“ den Sportfreunden Friedrichsdorf

FSV gewinnt Spitzenspiel bei den Sportfreunden Friedrichsdorf mit 5:3 (2:2)

Am Sonntag, 16.10.2016, verteidigte der FSV Friedrichsdorf mit einem umkämpften, aber verdienten 5:3 (2:2) im „Auswärtsderby“ bei den Sportfreunden Friedrichsdorf die Tabellenführung.

In einem hochklassigen Kreisoberligaspiel war man von Beginn an hellwach und bekam bereits nach 10 Sekunden einen Elfmeter zugesprochen. Franco Marino war kurz nach Anpfiff bereits regelwidrig gefoult worden. Kapitän Marc Reichert traf souverän zur frühen Führung halbhoch ins linke Eck. In den folgenden Minuten brannte es mehrfach lichterloh im Strafraum der Gastgeber, deren Coach an der Seitenlinie bereits früh (und dann bis zum Schlusspfiff) wild gestikulierte und jede Szene kommentierte.

Nach einer Viertelstunde befreiten sich die Gastgeber aus der Umklammerung des FSV und kamen trotzdem aus dem Nichts in der 19. Minute zum überraschenden Ausgleich aus kurzer Distanz.

In der 32. Minute gar die Führung für die Hausherren, die einen Konter zum 2:1 abschließen konnten.

Nur 120 Sekunden später egalisierte erneute Marc Reichert zum 2:2. Einen Kopfball von Yasin Albayrak wähnten die Verteidiger bereits im Toraus. Franco Marino schaltete am schnellsten, legte zurück auf Reichert, der aus 5 Metern einschob.

Nach 50 Minuten schickte der an diesem Tag überragende Marc Reichert Patrick Bussian am rechten Flügel auf die Reise. Der schloss aus vollem Lauf mit dem rechten Außenrist am sich vergeblich streckenden Keeper ins lange Eck zur vielumjubelten 3:2 Führung ab.

In der Folgezeit überließ man den Hausherren zwar mehr und mehr das Mittelfeld, doch richtig gefährlich wurde es vorm Tor des FSV nur zweimal; Keeper Großmann konnte jedoch glänzend parieren.

10 Minuten vor Abpfiff schien dann die Entscheidung zugunsten der Gäste gefallen, als Torwart Emmerich zwar zunächst Marino am Fünfmeterraum ausspielte, dann jedoch am geschickt pressenden Avni  Zejnullahu hängenblieb, der zum 4:2 ins verwaiste Tor einschob.

Die Sportfreunde steckten jedoch nicht auf und kamen in der 85. Minute nach einem Lapsus auf der linken FSV-Seite zum 3:4 nochmals heran.

Yasin Albayrak krönte seine gute Leistung in der 89. Minute dann nach einem Konter mit dem entscheidenden 5:3. Im direkten Gegenzug verpassten die Hausherren mit einem Schuss an den Außenpfosten das mögliche 4:5.

Kurze Zeit später ertönte dann der erlösende Schlusspfiff des zwar nicht immer fehlerfreien, aber stets unaufgeregten Referees.

Am Sonntag, 23.10.2016, erwartet der FSV Friedrichsdorf um 15 Uhr die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach zum nächsten Heimspiel.

Ungefährdeter Derbysieg. 3:1 (2:1) Erfolg bei den Sportfreunden Friedrichsdorf

Die zweite Mannschaft des FSV Friedrichsdorf gewann am 9. Spieltag bereits Ihre 8. Partie und bleibt weiterhin Tabellenführer der Kreisliga B. Beim Tabellenschlusslicht der Sportfreunde Friedrichsdorf mühte man sich zwar als erwartet, der Sieg war jedoch zu keiner Zeit gefährdet.

Ein Eigentor von Yannick Werske in der 36. Minute, der Keeper Patrick Mohr beim Herauslaufen übersah, war wohl der richtige Weckruf. Bereits in der 39. Minute egalisierte Dan Vaughan durch Foulelfmeter die Führung der Hausherren.

Noch kurz vor dem Pausenpfiff konnte Pascal Rüdiger mit einem tollen Kopfball die 2:1 Führung für den FSV erzielen.

In einer an Höhepunkten armen zweiten Hälfte dauerte es bis 3 Minuten vor Abpfiff der Partie, bis Dan Vaughan, ebenfalls per Kopfball mit dem 3:1 den Schlusspunkt setzte.

Am kommenden Sonntag kommt es zu einem echten Härtetest für die immer noch ungeschlagene Reserve, wenn mit der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach der Tabellenfünfte der Kreisliga B wartet.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Antworten

You must be logged in to post a comment.