Archive for the ‘News’ Category

Klarer Sieg im Heimspiel

Gegen den Aufsteiger aus Burg-Gräfenrode war das FSV-Team über 90 Minuten klar überlegen und konnte nach Toren von Moritz Kulick und Salko Ouezada Martínez (2) den 4. Saisonsieg einfahren. Auch wenn der Sieg nie gefährdet war, hätte unsere Mannschaft den gefühlt dauerhaften Ballbesitz durch konsequenteres Spiel in die Spitze weitaus deutlicher gestalten können. Mit nun 13 Punkten aus den ersten 6 Spielen und aktuell Platz 4 kann der FSV sicher zufrieden sein. Nächste Woche können die Jungs in Fechenheim wieder Gas geben um weiter oben dran zu bleiben.

Verdiente Heim-Niederlage gegen Seckbach

Die englischen Wochen in der Gruppenliga scheinen dem FSV nicht zu liegen.
In beiden Flutlichtspielen im September folgte einem Erfolgserlebnis ein Dämpfer. Und diesmal auch die erste (leider verdiente) Niederlage gegen die FG Seckbach!
Bei unfreundlichem Wetter bekamen die Zuschauer am Sportpark eine zähe Begegnung geboten. In der Seckbach am Ende durch ein schönes Tor das bessere Ende (Sonntagsschuss in der 87.Minute) für sich verbuchen konnte.
Und der Mannschaft von Trainer Metin Yildiz die erste Niederlage bescherte.
Nicht viel Zeit zum Ärgern… Schon am Sonntag kommt der Neuling aus Burg-Gräfenrode an den Sportpark (15.30 Uhr). Die zweite Mannschaft erwartet um 13. 00 Uhr die FSG Merzhausen / Weilnau / Weilrod. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Couragierter Auftritt in Beienheim wird belohnt!

Manchmal ist ein 1-0 Sieg schöner als ein 6-4.
Auf jeden Fall war die Freude bei Spielern, Trainerteam und Zuschauern über den eins zu Null Erfolg beim SKV Beienheim genau so groß, wie beim 6-4 gegen den TSF Bad Nauheim vor einer Woche. Und unverdient war Er sicher auch nicht. Das Tempo im ersten Durchgang, bei noch annähernd sommerlichen Temperaturen, war schon recht ordentlich. Und die Zuschauer bekamen einen unterhaltsamen Schlagabtausch geboten. Wer den kleinen Beienheimer Naturrasen kennt, weiß, daß man hier immer voll konzentriert sein sollte.
Der FSV musste aus verschieden Gründen auf einige Führungsspieler verzichten. Aber hier bewährte sich die große Breite unseres Kaders. Die „Nachrücker“ haben ihre Aufgabe ohne Ausfall klasse erledigt. Und diese geschlossene Mannschaftsleistung war letztendlich auch der Grundstein zum Erfolg. Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten beide Mannschaften dem Tempo des ersten Durchgangs etwas Tribut zollen. Und trotzdem blieb es bis zum Ende spannend, da die Friedrichsdorfer die größte Chance der zweiten Hälfte leider ungenutzt ließen. Somit hatte das frühe Tor von Francesco Marino (4.) bis zum Anpfiff Bestand. Geil war’s trotzdem!!!
Ein bißchen der Leidtragende war dabei unsere Reserve. Die in Wehrheim /Pfaffenwiesbach in der Nachspielzeit noch den Treffer zum 0-1 hinnehmen musste. Da man es aber nicht verstanden hat, den tiefstehenden Gegner unter Druck zu setzen, darf man sich auch trotz des Aderlasses („Nachrücker“) nicht über die Niederlage beschweren. Auch die Spieler im zweiten Glied stehen hier (Woche für Woche) in der Verantwortung. Schon am Donnerstag geht es in der Gruppenliga im Sportpark weiter gegen den schwer einzuschätzenden Gegner aus Seckbach.und schon drei Tage später, ebenfalls zu Hause, gegen den Neuling aus Burg-Gräfenrode. An diesem Tag (27.9.) eröffnet die Reserve um 13.00 Uhr gegen den Tabellennachbarn Merzhausen/Weilnau/Weilrod. Der FSV freut sich auf Euern Besuch!

Zurück auf dem Boden der Tatsachen

Nach 6 Punkten aus den ersten zwei Spielen musste unsere Mannschaft im Spiel gegen den bisher punktlosen1. FC Königstein einen herben, aber verdienten Dämpfer hinnehmen.
In der ersten Hälfte noch optisch überlegen, durfte man sich im zweiten Durchgang nicht über den (nur) einen Punkt beklagen. Das junge Team aus Königstein war bissig, und hielt im Zweikampf dagegen. Wogegen unser Team kein Mittel fand. Ausserdem wurden zu viele individuelle Fehler gemacht, wobei Zwei durch Tore, bitter bestraft wurden. Die Treffer unseres Teams resultierten Beide aus ( berechtigten) Strafstößen (André Stoß 2x). Und auch wenn es durchaus noch einen Elfer für die Zwiebackstädter hätte geben müssen, kann und muss der FSV an Ende mit dem einen Punkt zufrieden sein, da man es leider wieder mal nicht verstanden hat, die im Ansatz guten Offensiv Aktionen auch konzentriert zu einem zählbaren Ende zu bringen! Mund abwischen.. Schon am Sonntag wartet mit Beienheim ein schwerer Gegner auf den Besuch unser weiterhin ungeschlagenen Jungs!

Entertainment!!!

Die Zuschauer im Friedrichsdorfer Sportpark kamen vergangenen Sonntag voll auf ihre Kosten. Zumindest, wenn man mit dem FSV sympatisiert. Aber auch alle anderen Zuschauer die sich an diesem herrlichen Spätsommer Tag in der Edgar Desor Straße eingefunden hatten, konnten sich über Eins nicht beklagen… Langeweile! 17 Tore in 180 Minuten sprechen eine deutliche Sprache. Schon im ersten Match zwischen unserer 1B und der ersten Mannschaft vom SG Hundstadt ging es hoch her. Nach gerade mal einer Minute ging der Tabellenzweite aus Hundstadt in Führung, aber unser Team steckte den Rückstand sofort weg, und konnte nach 9  Minuten durch Salko Quezada Martinez ausgleichen. Schon drei Minuten später hieß es aber schon wieder 1 zu 2! Dann folgten die 19 Minuten unseres Youngsters Omar Elawi. Dem mit dem 2-2, dem 3-2 und dem 4-2, ein lupenreiner Hattrick gelang. Nochmal Salko Quezada Martinez, und Pascal „Passi“ Rüdiger sorgten für den Endstand von 6-2.

Der Showwert riss aber im zweiten Spiel des Tages keineswegs ab!

Gegen einen starken Gegner aus Bad Nauheim sah unsere Erste zur Halbzeit fast schon wie der sichere Sieger aus. Denis Winter und Denis Schäfer sorgten für die 2-0 Pausenführung. Aber die zweite Hälfte hatte noch so viel zu bieten.

Schnell konnten die Türkischen Sportfreunde durch ihren Goalgetter Stanley Ugochukwo Ike ausgleichen. Und es gab Einige im Sportpark, die jetzt auf einen Sieg der Nauheimer gewettet hätten. Aber jetzt ging es erst richtig los : Patrick Bussian traf zum 3-2. Aber wieder folgte das postwende 3-3.Moritz Kulick zum 4-3, der eingewechselte Adrian Bitiq zum 5-3, und wieder Moritz COOLick zum 6-3 brachten den Sportpark zum Kochen. Daran konnte auch das dritte Tor von Stanley Ugochukwo Ike, in der 90.Minute, nichts mehr ändern.

Schon am kommenden Mittwoch geht es für unsere Mannschaft weiter in Königstein.