Archive for the ‘Fussball’ Category

6 Punkte Wochenende – 1a und 1b überzeugen beide Auswärts

Am letzten Sonntag konnte unsere 1a mit einem 0:3 beim SKV Beienheim weitere 3 Punkte einfahren und ihre Position in der Tabelle festigen. In einer sehr zerfahrenen Partie konnte unsere Mannschaft offensiv mehr Akzente in der gegnerischen Hälfte setzen und erspielte sich im späteren Spielverlauf mehr und mehr Chancen. In der ersten Hälfte konnte der an diesem Tag starke Adrian Bitiq zwei Chancen herausarbeiten, die der gegnerische Torwart stark parierte. In Halbzeit 2 schaffte es unsere 1a den frühen Führungstreffer durch Patrick Bussian (57) zu erzielen. Ein Auftakt in eine turbulente Schlussphase, an der der Schiedsrichter nicht ganz unbeteiligt schien. Zwei Beienheimer Spieler schickte er nach wiederholtem Meckern vom Platz. Dies nutze der FSV und machte in Minute 87 (Schäfer), sowie in der Nachspielzeit (Koyun) den Auswärtssieg klar.

SKV Beienheim: Tazokas – Daniel Friede, Serge Mouzong, Heck – Pllana, Eder, Pircek (56. Döring), Yannick Wolf (65. Cakiqi) – Marco Mouzong (56. Mike Michalak), Paradzik – Hirzmann.

FSV Friedrichsdorf: Mohr – Schwarzer, Petkovic, Bueno Oliva, Koyun – Zejnullahu (61. Crecelius), Celikci – Güven, Burak, Bussian (70. Gjuraj) – Bitiq (80. Schäfer).

Stenogramm / Schiedsrichter: Tim Wandinger (Münster). – Gelb-Rote Karten: Pllana (73./Meckern), Michalak (73./Meckern). – Zuschauer: 120. – Tore: 0:1 (57.) Bussian, 0:2 (87.) Schäfer, 0:3 (92.) Koyun.

Am kommenden Sonntag empfängt die 1a um 15.00 Uhr den FC Neu-Anspach.


Unsere 1b konnte an ihren klaren letzten Heimsieg anschließen und siegte in Hundstadt mit 0:7. Eine sehr gute spielerische Leistung, die Maurizio Nicastro direkt in der 2.Minute mit einem schönen Tor unter Beweis stellte. Nach dem frühen Führungstreffer war lange Zeit nicht viel von beiden Mannschaften zu sehen. In Halbzeit 2 konnte der FSV dann einen Torregen eröffnen und stellten früh klar, dass sie an diesem Tag als Gewinner vom Platz gehen werden.

0:1 Nicastro, Maurizio (2.)
0:2 Nicastro, Maurizio (53.)
0:3 Ademi, Egzon (64.)
0:4 Schäfer, Denis (66.)
0:5 Schäfer, Denis (75.)
0:6 Göhsing, Paul (81.)
0:7 Fuchs, Steffen (85.)

Am kommenden Sonntag steht das nächste Derby gegen unsere Nachbarn aus Köppern an. Anpfiff 13.15 Uhr.

SOMA gewinnt gegen Hausen

FSV SOMA – SG Hausen SOMA 3:2 (2:2)

Am Samstag hatte die SOMA ihr erstes Spiel in diesem Jahr. Zu Beginn war dem Team anzumerken, dass die letzte Partie lange zurücklag. Die erste Ecke führte gleich zum 0:1. Der offensiv ausgerichteten Gegner störte früh, so dass es in der Folge beim Spielaufbau zu einigen Ballverlusten kam. Einer davon bedeutete das 0:2.

Davon unbeeindruckt wurde gegen den starken Wind und den Gegner konzentrierter gearbeitet. Am Ende einer der wenigen flüssigen Spielzüge in der ersten Halbzeit stand Schwarzmaier frei vor dem Tor und konnte die Kugel zum 1:2 einschieben. Wenig später antizipierte Bene Amrein einen Rückpass von der Mittellinie zum Hausener Torwart und konnte den Ball vor dem Keeper erreichen. Das 2:2 liess er sich dann nicht mehr nehmen.

In der zweite Halbzeit wurden auf beiden Seiten mehrere Torchancen vergeben. Insgesamt verschoben sich aber die Spielanteile zu Gunsten unserer SOMA. Spielentscheidend war letztlich eine durch den Wind günstig beeinflusste Flanke von Zweifel, die unhaltbar  zum 3:2 Endstand im Winkel landete.

Schiedsrichter B.Hofmann hatte das Spielgeschehen jederzeit im Griff und kam ganz ohne Karten aus (eine salomonischen Entscheidung inklusive).

Es spielten Böhnke, Schönmeier, Peters, Müller, D.Engländer, Bingenheimer, Wegner, Fiedler, Schwarzmaier, Schwarz, Plate, Zweifel und B.Amrein

SOMA nur im Finale zu stoppen

 
2015_02_SOMA_Turnier_SF_Mannschaftsbildhinten:   Blacky(1), Tobi(4), Lutz, Buddy, Bubi
vorne:    Jörn(5), Maggo, Alex(2), Kai
es fehlt: Metin(1)
Die SOMA des FSV war am Samstag beim Hallenturnier der Sportfreunde Friedrichsdorf erst im Endspiel durch ein spielstarkes Team aus Köppern zu bezwingen. Als ungeschlagener Gruppenerster der Vorrunde wurde im Halbfinale ein Mixed-Team aus Harheim und SGK-Spielern mit 2:1 bezwungen.  Im Finale dann mit nur noch einem Auswechselspieler konnte zwar ein 0:3 Rückstand durch zwei Treffer von Tobi Engländer auf 2:3 verkürzt werden, aber die Chancen zum Ausgleich wurden nicht konsequent genug genutzt.
Neben einer starke Abwehr und einem gute aufgelegten Jörn Plate (5 Tore) war ein wichtiger Garant für den Erfolg Torwart Michael ‚Buddy‘ Böhnke, der zu Recht zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde.
Gruppenspiele
FSV : SV Seulberg = 2:0
FSV : FC Neu-Anspach = 1:1
FSV : FSV Kloppenheim = 1:1
FSV : TuS Nieder-Eschbach = 5:3
Halbfinale
FSV : SG Harheim = 2:1

Finale
FSV : Teutonia Köppern = 2:3

zu allen aktuellen Themen der SOMA

Ergebnisse FSV