- Fsv Friedrichsdorf - http://fsv-friedrichsdorf.de/test2 -

B-Jugend ist Kreismeister und spielt um den Aufstieg !

5:2 (2:2) Sieg gegen den Zweiten Anspach sichert Titel

Das dritte von vier Endspielen um die Kreismeisterschaft und die Relegation bringt bereits die Entscheidung, weil Anspach letzte Woche überraschend gegen Usingen verloren hatte und deshalb bei uns eigentlich gewinnen musste, um selber noch eine Chance auf den Titel zu haben. Mit 5 Punkten Vorsprung einen Spieltag vor dem regulären Saisonende ist unser Team jetzt nicht mehr einzuholen und kann sich voll auf die kommenden Aufgaben in der Relegation konzentrieren.

Unser Team beginnt konzentriert, aber nervös, der Gegner mit gewohnter Aggressivität in Sprache und körperlichem Einsatz. Bereits nach 3 Minuten schätzt Jannik einen langen Ball, den unser offensives Mittelfeld eigentlich nicht zulassen sollte, falsch ein. Der Stürmer geht allein auf Manuel zu und verwandelt kalt. Die Mannschaft hat aber als Team einfach eine große Qualität. Keine Vorwürfe, kein Meckern, im Gegenteil, die Nervosität ist weg und wir kommen immer besser ins Spiel. Nach 9 Minuten steht es 1:1. Timmy bringt eine hohe Flanke in den Strafraum, Max setzt sich durch und das Spiel ist wieder offen. In einem sehr zerfahrenen Spiel mit vielen Fouls auf beiden Seiten neutralisieren sich die Teams zunächst mit leichten Vorteilen bei uns. Trotzdem fällt das Tor in der 35. Minute auf der falschen Seite. Wieder ein langer Ball, Koki ist zu weit weg vom Gegenspieler, der in ruhe den Ball runterholen kann, Jannik kommt zu spät und es steht 1:2. Diesmal dauert es aber nur 2 Minuten, bis es wieder unentschieden steht. Timmy wird im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelt den fälligen Elfer selbst. Mit diesem Zwischenstand geht es in die Pause.

Wir wollen uns nicht provozieren lassen und unsere spielerische Linie nicht verlieren, dabei aber weiter die Zweikämpfe annehmen. Das hat Max wohl ein wenig zu wörtlich genommen und sich von einem Gegenspieler einen Ellbogencheck verpassen lassen. Das Veilchen wird ihn sicher nicht zum Frauenschwarm der Woche machen. Luka kassiert sogar eine 5 Minuten Zeitstrafe und beide waren bereits gelb verwarnt. Im Verlauf des Spiels kassieren beide Mannschaften je 5 gelbe Karten und zwei Zeitstrafen (Luka M., Simon), so dass es zu vielen Unterbrechungen kommt. Die Moral der Truppe ist aber klasse. Sie lässt sich trotzdem nicht davon abhalten nach vorn zu spielen. Erst erzielt Jannik in der 60. Minute das vermeintliche Führungstor nach einer Ecke. Dabei soll er aber den Torwart im Fünfmeterraum behindert haben. Dann landet eine Flanke von Jojo auf dem Kopf von Luka M. der zur Führung einköpft. Die starke Viertelstunde des Teams beginnt. Wir wechseln vorn häufiger durch als andere Mannschaften und sind dadurch am Ende immer die physisch stärkere Mannschaft. So auch heute. Thilo macht nach einem Zuckerpass von Luka M. in der 80. Minute das 4:2 und Max erhöht per Kopf nach Ecke von Luka M. in der 83. Minute auf 5:2. Damit ist das unglückliche Hinspiel, in dem wir Marc durch Kreuzbandriss verloren, ausgeglichen.

Das Team hat heute vielleicht zu viele Freistösse zugelassen und einige lange Bälle nicht verhindert, aber mit toller Moral, klasse Physis und spielerischer Stärke verdient den Meistertitel nach Friedrichsdorf geholt. Jetzt wollen wir natürlich mehr und auch noch aufsteigen. Dazu müssen wir noch drei Wochen die Konzentration hoch halten und hart arbeiten.

Eine starke Leistung gegen einen ganz harten Gegner erbracht haben heute:

Emanuel, Stas, KokWai, Hendrik, Jannik, Timmy (1,2), Luka M. © (1,2), Jojo (0,1), Luka C., Max (2,0), Thilo (1,0), Marco, Simon, Freddy, Anton; Coach: Basti/Stefan