Archive for November, 2015

Jürgen Keicher ist C – Lizenz – Inhaber

Einen Dank an den FSV – Jugendtrainer Jürgen Keicher, der am 14.11.2015 die Trainer – C – Lizenz erwerben konnte.

Nach vielen Übungsstunden war am 13. und 14. November in Friedrichsdorf im Sportpark nun die Prüfung, wo Jürgen positiv abschneiden konnte.

Nicht nur mit der Prüfung hatte Jürgen seine Gedanken, auch die Abläufe im Sportpark sollten ja reibungslos und zufrieden ablaufen. Und das lief in guter Zusammenarbeit mit einigen Vorstandsmitgliedern und Helfer.

Beim Vorstand konnte man sich auf Franz Baumann

(1. Vorsitz ) und Marie Göggel ( Abteilungsleiterin Gymnastik ), sowie die Helfer Frau Yvonne Keicher und Erwin Wohlan verlassen. Allen ein herzliches Danke.

Qlle Seminarteilnehmer konnten zufrieden sein, der FSV Friedrichsdorf hatte sich, – vor allem bei den Prüfungstagen, hervorragend präsentiert.                     C-Lizenz, Okt.2015 Seminar – Teilnehmer der Trainer C – Lizenz

Den Dank konnte Jürgen Keicher persönlich feiern. Er bestand die Prüfung und ist jetzt Inhaber der Trainer – C – Lizenz.

Jürgen Keicher ist nun der 1. Trainer beim FSV Friedrichsdorf mit einer abgeschlossenen C – Lizenz. Herzlichen Glückwunsch.

Hoffen wir, dass sich noch manche Trainer anschließen werden. Am 20. und 21. Nov. folgten im Sportpark weitere Prüfungen. Auch die Trainings – Jugendmannschaften, sowie Seminar-Teilnehmer fühlten sich in Friedrichsdorf wohl.

Auch Mädchenmannschaften von DJK Bad Homburg und FC Neu Anspach waren anwesend und zeigten Anspruchvollen Fussball.C-Lizenz, Neu Anspach, Mädels 2015

 Mädels U14 von SG Neu Anspach / DJK BadHomburg

 

 

Hier war der FSV Friedrichsdorf ein vorbildlicher Gastgeber. Prüfer waren A – Lizenz – Inhaber Volker Privat, Michael Dörr, und Rolf Heiligenthal aus Darmstadt.C-Lizenz,2015 Prüferv.l.n.r.: Volker Privat, Michael Dörr. Rolf Heiligenthal.

SOMA spielt unentschieden in Oberursel

Am Samstag spielte die SOMA in Oberursel gegen die Eintracht. Es war ein faires Spiel bei dem beide Mannschaften spielerisch auf gutem SOMA-Niveau agierten.

100. Spiel von Buddy
Michael „Buddy“ Böhnke machte sein 100.Spiel für die SOMA. Seit neun Jahren ist er unsere Nummer eins. Aber auch außerhalb des Platzes hilft er im Verein. 2011 leitete er die Abteilung Fußball und aktuell ist er im Spielausschuß tätig.

Aber jetzt zum Spiel. In der ersten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten. Der FSV hatte mehr Spielanteile, die aber erst kurz vor der Halbzeit zur Führung genutzt werden konnten als Fiedler mit einem platzierten Schuß vom 16er in den rechten Winkel traf.

Nach der Pause stellte Oberursel um. Mit der offensiveren Aufstellung und mehr Pressing kam der FSV eigentlich gut zu Recht. Trotzdem schlug Mitte der zweiten Hälfe ein Gewaltschuß unhaltbar zum 1:1 ein. Widerum Fiedler liess die letzte Chance im Spiel ungenutzt, als er nach einem Pass von König direkt vor dem Torwart auftaucht, aber den Ball nicht mehr richtig unter Kontrolle bringen konnte. Die mitgereisten Fans waren sich hinterher einig: „Da war mehr drin.“

Kai König Kai König hatte seinen ersten Einsatz bei der SOMA. Als rechter Verteidiger war er etwas unterbeschäftigt und schaltete sich häufig in die Offensive mit ein. Offen blieb, ob dies eine einmalige Unterstützung war.

Es spielten:
Böhnke, D.Engländer, T.Engländer, Schneider, Wegner, Jenth, Fiedler (1), Lemler, Plate, Schwarz, Reichert,  Krehl, Schwarzmaier und König

Zur SOMA-Seite

2 Niederlagen am Sonntag, 21.11.2015

Gegen den Spitzenreiter der Kreisoberliga Hochtaunus, den FC Oberstedten, setzte es am Sonntag, 21.11.2015, eine deutliche 1:4 (0:4) Niederlage.

In der 6. Minute hatte Max Zymolka noch die Führung für die Zwiebackstädter auf dem Fuß, scheiterte aber an einem Abwehrbein der Gäste auf der Torlinie.

Aus dem direkten Gegenzug resultierte dann das 1:0 der Gäste, die in der 11. Minute ein Mißverständnis zwischen Keeper Grossmann und Verteidiger Werske eiskalt zum bereits vorentscheidenden 2:0 ausnutzten.

In der Folgezeit konnte man deutlich einen Klassenunterschied ausmachen. Sowohl gedanklich als auch physisch agierte der Tabellenführer deutlich überlegen und baute die Führung bis zur Pause noch auf 4:0 aus.

In der zweiten Hälfte gestaltete der FSV das Spiel zwar wesentlicher ausgeglichener und verzeichnete durch Zymolka und Radu zwei Aluminium-Treffer, doch auch die Gäste hätten noch treffen können.

Den Ehrentreffer für das Heimteam erzielte Burak Sahin in der 80. Minute per Kopf im Anschluss an eine Ecke.

 

Auch die 2. Mannschaft verlor Ihr Heimspiel gegen den SV Bommersheim. Mit 0:2 (0:1) zog man gegen den Tabellenfünften den Kürzeren.

Zu Beginn, auch begünstigt durch den Umstand, dass die Gäste erst in der 15. Minute mit 11 Mann auf dem Platz standen, konnte man sich noch ein Chancenplus erspielen.

Doch die Gäste waren an diesem Sonntag äußerst effizient und nahmen die drei Punkte am Ende nicht unverdient mit nach Hause.

E 2 weiter ungeschlagen

E - JugendF-JugendG-Jugend

E2 bleibt ‚vorne‘

Mit einem 3:3 Unentschieden in Königstein kann sich die E2 auch weiterhin an der Tabellenspitze halten. Dass man dabei eine zwischenzeitliche 2:0 und 3:1 Führung teilweise leichtfertig verspielte, ist ein kleiner Wermutstropfen an diesem Spieltag.

Beim Warmlaufen hatten wir den Eindruck, die Kinder wollen unbedingt gewinnen. Fast jeder Torschuss landete im Tor. Und so gingen wir auch ins Spiel. Innerhalb von fünf Minuten führten wir durch zwei Treffer von Carl mit 2:0. Danach kam das, was wir schon häufiger bemängelt haben. Wir sind manchmal nicht konsequent und abgeklärt genug, um weitere Großchancen zu nutzen. Denn davon boten sich uns einige. Und so fiel quasi aus dem Nichts der 1:2 Anschlusstreffer. Irgendwie war danach unser Spiel von Nervosität und Hektik geprägt. Wir als Betreuer waren froh, mit dem Ergebnis in die Pause zu gehen. Fünf Minuten Ruhe sollten uns hoffentlich gut tun.

Nach der Pause konnte sich zunächst keine Mannschaft mehr entscheidende Vorteile erspielen. Königstein wehrte sich und kämpfte und wir bekamen keinen Zugriff auf Ball und Gegner. Obwohl sich das Spiel immer mehr in die Königsteiner Hälfte verlagerte, mussten wir sehr aufmerksam sein, nicht in Konter zu laufen. Als Constantin dann nach einem schönen Eckball von Levin mit einem Kopfball für das 3:1 sorgte, schien das Spiel gelaufen.

Leider folgten dann aber wirklich schwache 10 Minuten, in denen wir nicht nur noch zwei völlig unnötige Gegentore kassierten, sondern auch noch um den einen Punkt zittern mussten.

Fazit: Auch solche Spiele kommen vor. Kämpferisch haben wir uns nichts vorzuwerfen und schon im nächsten Spiel werden wir uns wieder spielerisch verbessern.

Von dieser Stelle müssen wir auch an die Königsteiner Kinder mal ein Kompliment richten. Sie schenken uns nie den Sieg und machen uns das Leben immer schwer.

 

Für den FSV spielten: Johannes, Jan, Levin, Carl, Maurice, Julius, Silas, Leonhard und Constantin

Info: Bitte denkt daran, dass am Dienstag das Training um 17:15 Uhr beginnt!!!

 

 

 

G – Jugend – HFV Hallenturnier in Riedelbach

Am Samstag, den 14.11..2015 nahm unsere G – Jugend – Mannschaft beim HFV – Hallenturnier (Vorrunde ) in Riedelbach teil.

Der FSV Friedrichsdorf war mit 9 Spielern besetzt, man konnte überwiegend gut mithalten, nur man vergaß bei manchen Situationen das Tore schießen.

Die zwei Niederlagen waren nicht nötig,  die Mannschaft kam nicht in Schwung. Man begann ganz ordentlich und wurde immer schwächer, und das am FSV – Geburtstag. Am 14.11.1953 wurde der FSV gegründet.

Die Ergebnisse:

FSV Friedrichsdorf – Neu Anspach     2 : 0. Tore: Finn, Paul

FSV Friedrichsdorf – JSG Wehrheim   1 : 2   Tor: Leonardo

FSV Friedrichsdorf – FC Königstein   1 : 1   Tor : Finn

FSV Friedrichsdorf –   SGK Bad Homburg,   0 : 2

Es spielten: Niko, Yanis, Paul, Finn, Frederik, Moritz, Ibrahim, Leonardo, Lennard.

Betreuer/ Trainer : Jörg Peters, Franz Baumann

Schiedsrichter: Franz Baumann, Andreas Koch

Das nächste Hallenturnier findet am So, 6.12.2015 in Friedrichsdorf in PRS – Halle statt.

Beginn : 11.45 Uhr