Archive for Oktober, 2015

D – Jugend 2015 mit positiver Entwicklung

Noch vor Saisonbeginn hatte man noch die Frage, bekommen wir eine D – Jugend der JSG Friedrichsdorf ( FSV und SFF ) zustande.

Mit einer großen JSG ( Köppern Burgholzhausen, Seulberg ) gab es Abstimmungsdifferenzen, so dass man mit Sportfreunde und FSV den Alleingang wagte. Von nun an hieß es Werbung betreiben.

Man hatte gerade 15 Spieler für die HFV – Meldung.

Das Trainer- Team stand mit Jürgen Keicher, Martin Harreus und Klaus Krapf fest und alle halfen mit, dass sich das Personal der D – Jugendlichen vermehrte.

Das Training war und ist super, das sprach sich schnell herum und die Vereinsführung steht zur Jugend, das ist sehr wichtig. Franz Baumann, 1. Vorsitzender: Die Jugend ist uns sehr wichtig und wir lassen uns das auch etwas kosten. In den letzten 3 Jahren gab es Sporttaschen, Trainingsanzüge, Regenjacken, neue Trikots, und viele, viele neue Bälle für Halle und Feld. Dafür haben wir, mit Dank von Manfred Hellwig, einen Vereinsfreundlichen Sponsor.

Nun, den Erfolg sehen wir im Moment in der Masse. Die D – Jugend hat nun fast 30 Spieler, und jeder Trainingstag ist sehr gut besetzt.

Die Trainingsbeteiligung liegt in Durchschnitt über 20 Spieler.

D - Jug. 20151010, Oberursel D – Jugend der JSG Friedrichsdorf ( FSV und SFF )

Nach diesen optimalen Trainingsprogramm von Trainer Jürgen Keicher wird wohl auch die „ Klasse“ kommen, – im Moment ist man noch am Aufbau, die Kinder entwickeln sich ständig.

Wenn auch der sportliche Erfolg noch aus bleibt, die Kinder haben sehr viel Spaß.

Vor allen tut der Trainer auch selbst für seine Entwicklung sehr viel, er ist im Moment an der Schulung des Übungsleiters der C – Lizenz..

Jürgen wäre damit der 1. Fussball – Übungsleiter beim FSV Friedrichsdorf mit Lizenz.

Beim letzten Heimspiel gegen Oberursel hatte Jürgen den gesamten Trainer – Lehrgang eingeladen, – man schaute sich das Spiel an und analysierte das Spiel im schönen Clubraum des Vereinshauses.

Trainerlehrgang 20151010

           Lehrgangsteilnehmer der C – Lizenz – Übungsleiter

             ( vorne ,links: Jürgen Keicher, FSV Friedrichsdorf )

Alle Trainer gaben ermutigende, offene Kommentare für die JSG – Mannschaft.

Hier war der FSV Friedrichsdorf ein freundlicher Gastgeber, wo Franz Baumann mit Frau Keicher die Bewirtung übernahmen.

Franz Baumann bedankte sich bei allen Lehrgangsteilnehmern, vor allem beim Trainerkollegen Jürgen Keicher.

FSV holt glücklichen Punkt gegen die SGK

FSV – SGK  2:2 (0:1):

Das war am Ende ein sehr glücklicher Punkt für den FSV. Das auf einem schwachen Niveau stehenden KOL Spiel entwickelte sich bereits in der ersten Hälfte nicht zugunsten des Heimteams. Bereits nach 10 min lag man nach einer Unaufmerksamkeit zurück. In der Folgezeit konnte der FSV selten sein Kombinationsspiel aufziehen. Vielmehr zeigte sich die SGK engagierter und entschlossener.

Auch in Hälfte 2 änderte sich das Bild zunächst nicht und wiederum nach 15Min erhöhten die Gäste zum 2:0. War dies bereits die Vorentscheidung. Verteidiger Flo Fuchs schaltete sich von nun an das ein ums andere mal in den Angriff mit ein und belohnte sich in der 67. Minute mit dem Anschlusstreffer. In der Folgezeit erspielten sich der FSV mehr Chancen, ohne wirklich zwingend zu wirken. Dennoch konnte Goalgetter Radu in der 90. Min den vielumjubelten Ausgleich erzielen. Leider lies sich selbiger noch in der Nachspielzeit zu einer Beleidigung hinreißen und bekam den roten Karton vom Schiedsrichter vorgehalten.

Es spricht für die Moral der Mannschaft, daß man den 0:2 Rückstand noch ausgleichen konnte. Am kommenden Sonntag gastiert man beim Tabellenführer FV Stierstadt. Hier wird eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein, um bestehen zu können.

FSV II – SGK II: 2:5 (1:1)

Einer vermeidbare Niederlage für unsere 1B. Nach 75 Minuten noch 2:1 in Führung (die Tore erzielte jeweils die wiedergenesene Hashani), so ließ man sich danach noch die BUtter vom Brot nehmen. Gästespiele Maglio erzielte innerhalb von 15 min 4 Tore und so ging der FSV als Verlierer vom Platz.

Jugend Qualifikation

E2 - JugendF-JugendG-Jugend

E2 siegt nach tollem Spiel

In einem tollen Spiel konnten unsere Kinder den vierten Sieg im fünften Qualifikationsspiel erzielen. Gegen den bisherigen ungeschlagenen Tabellenführer Neu-Anspach II gewann man knapp, aber verdient, mit 3:2 Toren. Mit damit vier Siegen und einem Unentschieden gewann man auch die Qualifikationsgruppe vor den Anspacher Kindern.

Von Beginn an war die Mannschaft hellwach und hätte schon in der ersten Minute in Führung gehen können. Anspach mit einigen Kindern des 2005er Jahrgangs angetreten, zeigte sich als toller Gegner und so entwickelte sich ein unglaublich intensives und technisch auf sehr gutem Niveau stehendes Spiel.

Obwohl schon Chancen zur eigenen Führung vorhanden waren, war es Anspach, die in der fünften Minute mit 1:0 in Führung gingen. Das beeindruckte die Mannschaft jedoch wenig und sie hielt das Tempo hoch. In der neunten Minute gelang uns der verdiente Ausgleich. Mit einem tollen Freistoß erzwangen wir quasi ein Eigentor. In der Folgezeit erspielten sich beide Mannschaften weitere Gelegenheiten und nach einem abgefälschten Schuss in der 14. Minute lagen wir wieder in Rückstand. Direkt mit dem Gegenzug aber wiederum der Ausgleich durch Constantin. Jetzt steigerten sich die Kinder nochmals und gingen nach vergebenen Chancen in der 23. Minute durch Torjäger Carl mit 3:2 in Führung.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Für uns als Trainer gab es in der Pause kaum etwas zu sagen. Die erste Hälfte war schon wirklich gut! In der zweiten Halbzeit durften wir dann so ziemlich das Beste sehen, was wir von den Kindern erwarten können. Jetzt erspielten wir uns eine ganze Reihe von Torchancen. Dabei liegt die Betonung auf ‚erspielten‘. Mit etwas mehr Konsequenz, teilweise aber einfach auch nur mit etwas mehr Glück hätten wir noch den einen oder anderen Treffer erzielen können. Spielerisch war das allerdings nahe an unserer Vorstellung von sehr gutem E-Jugendfussball.

So blieb es auch nach 50 Spielminuten bei dem 3:2 Sieg und der Erkenntnis, dass wir mit diesem Spiel einen großen Schritt nach vorne gekommen sind.

Für den FSV im Einsatz:

Jan, Max, Constantin, Jeremy, Julius, Leonhard, Levin, Johannes, Jonah, Carl und Maurice

Königstein : Friedrichsdorf 2:2

Am Freitag Nachmittag musste der FSV mit Geburtstagskind Caius in Königstein ran . Trotz vieler Absagen konnten unsere Jungs überzeugen . 2:0 hieß leider der unverdiente Halbzeitstand für Königstein . Viele male konnte sich der starke Philipp Hofmann durchsetzen und erzielte viele sehr gute Chancen . 5 mal Aluminium zur Halbzeit , trotzdem leider kein Tor für den FSV . In der 2 Halbzeit ging das Spiel munter weiter und so schaffte es Phillipp mit zwei Distanzschüssen das Unentschieden zu sichern .

Bedanken müssen wir uns auch bei einigen g-Jugend Spieler die uns kurzfristig unterstützen konnten.

Nächste Woche spielt unsere f-Jugend schon am Freitag gegen Oberstedten um 17:30 im Sportpark des FSV

FSV   – FFV Oberursel   7 : 1

Ganz kurzfristig wurde dieses Freundschaftsspiel gegen die Mädels aus Oberursel vereinbart.In der ersten Halbzeit hatten unsere Jungs noch Schwierigkeiten, man ging mehr in die Zweikämpfe, wo die älteren Mädels größer und schneller waren. ( Mädels dürfen älter sein )

In der Halbzeit gab man nun die Richtung, spielerisch mehr zu tun, – das zeigte an Wirkung. In der 2. Halbzeit gewann man souverän 7 : 1. Die Mädels spielten nicht schlechter als vorher, – unsere Jungs spielten besser.

Die Tore erzielten Finn ( 3 ) Ibrahim ( 2 ) Paul und Leonardo

Es Spielten: Niko, Paul, Yanis, Finn P., Ibrahim, Frederik, Moritz, Leonardo, Lennard, Philipp, Leopold.

                               G - Jug. 20151010 FFV oberursel G – Jugend

FFV Oberursel und der FSV Friedrichsdorf

( FSV Friedrichsdorf in Schwarz – Blau )

SOMA gewinnt 1. Lederhosencup bei den Bombern

Wie immer mit einem eigentlich zu kleinen Kader von sieben Feldspielern ging es letzten Samstag zum Ü40-Turnier zur Sandelmühle. Und so sehen die Sieger aus!

Hinten: Krehl, Reichert(8), Plate(2), Böhnke, Schwarz(1)
Vorne: Wegner(2), Fiedler, Giesbert(1)

Ersatzcoach Fiedler war nach den ersten zwei Spielen ratlos. Nach einem anfänglichen 3:3 gab es eine 0:1 Niederlage im zweiten Spiel. Seine minimalistischen Aufstellungs- und Taktikvorgaben griffen nicht. Nach diversen Hinweisen von „Da wirst Du heute nichts mehr ändern können.“ bis zu „Du verwechselst Korrelation mit Kausalität.“ änderte er daraufhin einfach mal gar nichts an seinen Vorgaben. Jeder spielte weiter so, wie er es für richtig hielt und plötzlich lief es. Die letzten drei Spiele wurden alle gewonnen.

In der Retrospektive, können drei Erfolgsfaktoren festgehalten werden:

  1. Nach seiner laaaaangen Spielpause war Reichert mit acht Treffen erfolgreichster Torschütze des Turniers.
  2. Trotz der neun Gegentore war Böhnke die Ruhe selbst und hat seine Vorderleute konstruktiv zu besserem Spiel angeleitet.
  3. Wir sind einfach eine Turniermannschaft.
Zufrieden ging das Team dann in die dritte Halbzeit…

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FSV: Enkheim 3:3
FSV: Bonames 0:1
FSV: SGK 4:1
FSV: Bomber 5:3
FSV: Harheim 2:1

Zur SOMA-Seite

+++Jugendergebnisse+++

G - JugendF-JugendE-Jugend

FSV    – EFC Kronberg        10 : 0

Beide Mannschaften waren in maximaler Besetzung angetreten, wo der FSV spielerisch die dominante Mannschaft war. Bis zur Halbzeit hatte man eine 6 : 0 – Führung erzielt, wo man sogar die „ Kleineren „ vermehrt einsetze.

Nach dem Seitenwechsel Spielte man den Rhythmus ohne Unterbrechung fort, so dass man am Spielende mit 10 : 0 siegte.
Die Tore erzielten Leonardo ( mit 6 Treffer der Torschützenkönig ),Ibrahim ( 2 Treffer ) Finn und Paul. Finn Gaugenrieder machte bei diesem Spiel sein erstes Spiel für den FSV.

Es Spielten: Niko, Paul, Yanis, Finn P., Ibrahim, Frederik, Moritz, Finn G., Leonardo, Lennard, Philipp, Leopold.

Damit ist die Vorrunde absolut positiv abgeschlossen.

G-Jug. 20151003 Kronberg
G – Jugend EFC Kronberg  und der FSV Friedrichsdorf
(  FSV Friedrichsdorf in Schwarz – Blau )

FSV Friedrichsdorf – SG Westerfeld 0 : 2

Die FSV Mannschaft stand nicht schlecht gegen die größeren Mädels.

In der Halbzeit führte Westerfeld 1 : 0, wo man noch zuversichtlich in die 2. Halbzeit ging. Hier hielt man auch noch lange mit, bevor kurz vor Spielende das 2. Tor für die Mädels fiel.

Wichtig war aber, dass das Spiel sehr fair war und dass man wenigstens mit einigen Entlastungsangriffen nicht chancenlos war.

Es spielten: Maximilian, Tabea, Luca, Til, Cajus, Leonard, Ben, Jan.

Das nächste Spiel folgt am Do., den 15.10.2015 gegen Oberstedten, Spielbeginn um 17.00 Uhr.

E2 weiterhin ungeschlagen

Gegen den bis dato stärksten Gegner, die TSG Königstein, erzielten die Kinder ein 1:1 Unentschieden. Nimmt man beide Halbzeiten, war mehr drin, ohne jedoch zu vergessen, dass auch der Gegner Chancen hatte.

Königstein, mit drei Kindern aus dem 2005er Jahrgang vertreten (Anmerkung: welche bereits in einer anderen Qualifikationsgruppe für die Kreisliga qualifiziert sind) verlangte uns dabei über die ganze Distanz des Spiels eine konzentrierte Leistung ab. Und das hat die Mannschaft wirklich sehr gut gemacht. In der ersten Halbzeit entwickelte sich schnell ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Feldvorteile lagen dabei auf Seiten der Königsteiner. Zwingend jedoch war keines der beiden Teams und so ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte übernahm der FSV das Ruder. Königstein kam kaum noch geordnet aus der eigenen Hälfte, hielt jedoch kämpferisch dagegen und brachte immer noch im entscheidenden Moment ‚ein Bein dazwischen‘.

Bezeichnend daher auch unsere Führung, die aus einem Eigentor nach verunglückter Rettungsaktion der Königsteiner resultierte. In einem der ganz wenigen Entlastungsangriffe unterlief uns in der Folge leider ein vermeidbarer Fehler, der zu einem Strafstoß wegen Handspiels führte. Diese Chance ließ sich der Königsteiner Schütze nicht entgehen und glich zum 1:1 aus.

Die Reaktion der Mannschaft auf diesen Ausgleich war toll mit anzusehen. Wir wollten gewinnen und gingen auch mehr Risiko ein. Das Geschehen spielte sich jetzt nur noch vor dem Königsteiner Tor ab. Das erlösende Tor jedoch blieb aus und letzten Endes stand ein 1:1.

Insgesamt eine sehr gute Erfahrung für die Kinder, die auf jeder Position von ihren Gegenspielern gefordert wurden und mit zunehmender Spieldauer den anfangs gezeigten Respekt in Dominanz wandelten.

Kompliment!

Für den FSV spielten: Constantin, Julius, Jeremy, Silas, Jonah, Leonhard, Johannes, Jan, Levin, Max und Maurice