Archive for Oktober, 2014

0 Punkte Wochenende für den FSV

Die lange Reise nach Steinfischbach hat sich für den FSV nicht gelohnt.

Steinfischbach – FSV 3:2 (2:2).

Trotz zweimaliger Führung verlor der FSV sein Auswärtsspiel in Steinfischbach. Der starke Drilon Grajqevci brachte per 18m Knaller der FSV bereits nach 4min in Führung. Doch keine 3 Minuten später fiel bereits das 1:1. Fortan war der FSV spielbestimmend und in der 33. Minute nutzte Christoph Amrein eine zu kurze Abwehr des Gegners und hämmerte den Ball aus 12m unter die Latte. Leider fing man sich kurz vor dem Halbzeitpfiff noch unglücklich den Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff der nächste Nackenschlag und der FSV lag erstmals zurück. Obwohl sich der FSV nun einige Chancen herausspielte und sogar noch zweimal die Latte traf, wollte kein Treffer mehr fallen.

Ein großer Wermutstropfen für den FSV, Drilon verletzte sich wohl schwer und liegt mit VErdacht auf Kreuzbandriss im Krankenhaus. Gute Besserung an dieser Stelle.

Es spielten:

Burg, Wagner, Grajqevci, Ochmann, Werkse, Ertem, Reichert, T. Sahin, Amrein, B. Sahin, Hashani (Lugolli, Recknagel).

Steinfischbach II – FSV II 5:1 (2:0)

Auch die 1B lieferte kein gutes Spiel. Der FSV kam mit der robusten Gangart der Gegners überhaupt nicht zurecht und man ließ sich total den Schneid abkaufen. Hinzu kamen vor fast allen Gegentoren noch individuelle Fehler, die jedesmal eiskalt bestraft wurden. Beim stande von 4:0 in Hälfte 2 staubte Marcel Pflüger einen Torwartabpraller aus 7m ab. Mehr war an diesem Tag auch nicht drin.

Ein weiterer Wermutstropfen für den FSV war die Verletzung von Benedikt Amrein, der mit Verdacht auf Innenbandriss bereits in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden musste.

Es spielten:

De-Zolt, Rau, Schwarzmaier, König, Punstein, Schlötzer, Wohlfahrt, Recknagel, Pflüger, Koroma, Amrein (Mohr, Schwarz)

2x 2:0 für den FSV

Am heutigen Sonntag feierte der FSV 2x einen zwei zu null Sieg!

FSV – YB Oberursel 2:0 (1:0).

Bei sonnigen 24Grad am Sportpark in Friedrichsdorf gewann der FSV am Ende verdient mit 2:0. Das Spiel stand diesmal auf einem nicht allzu hohen Niveau und es gab nur wenige Großchancen auf beiden Seiten in der ersten Hälfte. So blieb es Burak Sahin per Standard vorenthalten, das 1:0 zu erzielen, unter großer Mithilfe von Mo Wagner, der seinen Gegenspieler entscheidend bedrängte..

In der 2. Halbzeit drehte der FSV mehr auf und kam zu mehr Chancen. Allen voran Marc Reichert, der freistehend über den Ball trat. Als Oberursel ein wenig aufmachte, erlief der wiedergenesene Werske einen Ball und schickte Recknagel auf die Reise, der eiskalt den gegnersichen Torwart verlud und zum 2:0 Endstand traf.

Es spielten:

de-Zolt, Mehmetaj, Ochmann, Recknagel, Grajqevci, Ertem, Wagner, T. Sahin, Reichert, B. Sahin, Lugolli (Aurich, Hembus, Fetzberger)

Bereits am kommenden Samstag spielt der FSV in Steinfischbach. Anpfiff ist um 15Uhr.

FSV II – YB Oberursel II 2:0 (1:0).

Unsere 1B erkämpfte sich einen 2:0 Sieg im Heimspiel gegen YB Oberusel 2. Heute trat man wieder etwas agiler als zuletzt auf, ohne vollends spielerisch zu überzeugen. Das 1:0 fiel, nachdem Koroma schön den Ball antizipiert hat und dann über Hembus auf Fetzberger spielte, der den Ball eiskalt ins lange Eck schob. In der Folge hatte Oberursel mehr vom Spiel ohne sich echte Chancen erspielen zu können.

In der 2. Hälfte wechselte deer FSV kräftig durch und zunächst vergab Hembus noch freistehend ans Lattenkreuz, so sollte er es in der 84. Minute besser machen und eiskalt den Keeper zu tunneln und das vorentscheidene 2:0 machen. In der folgezeit lenkte der souveräne Torwart Tom Mohr nocheinmal den Ball an die Latte.

Es spielten:

Tom Mohr, Rau, Tim Mohr, Schwarzmaier, Bauss, Schlötzer, Wohlfahrt, Koroma, Fetzberger, Behrens, Hembus (Pflüger, Frank, Stange)

Auch bereits am kommenden Samstag spielt der FSV in Steinfischbach. Anpfiff ist um 13:15Uhr.

Schwarzes Wochenende für den FSV

Teutonia Köppern – FSV 2:1 (0:0)

Der FSv verlor das Derby gegen unseren Nachbarn aus Köppern mit 2:1. In Hälfte eins zog der FSV noch sein starkes Kurzpassspiel auf und kam zu einigen guten Gelegenheiten. Sahin, Reichert und Amrein hatten ein ums Andere mal die Chance, das Tor zu treffen. So blieb es kurz vor dem Pausenpfiff Goalgetter Lugolli überlassen, der zu einer beruhigenden 1:0 Führung traf.

Nach der Pause drehte sich das Spiel. Köppern kam deutlich aggressiver ins Spiel und der FSV versuchte nur noch mit langen Bällen zu operieren. Außerdem liess man sich in zu viele Diskussionen ein und der FSV verlor den Faden. Folgerichtig das 1:1 durch Köppern und kurz darauf sogar das 2:1 für Köppern. In der Folge spielte der FSV weiterhin nicht zielstrebig genug. Unrühmlicher Tiefpunkt war die rote Karte durch Augustincic, der seinen Mitspieler beleidigte.

Es spielten:

Marschka, Mehmetaj, Grajqevci, Ochmann, Recknagel, T. Sahin, Ligolli, Amrein, Augustincic, Reichert, B. Sahin (Fetzberger, Wagner, Aurich)

Am kommenden Sonntag empfängt der FSV die YB Oberursel am Sportpark. Anpfiff ist um 15 Uhr.

TSV Grävenwiesbach – FSV II 2:1 (2:0):

Das schlechteste Spiel der Saison lieferte unsere 1B ausgerechnet gegen den bisherigen Tabellenletzen ab. Bereits nach wenigen Minuten spielte der sonst so souveräne Tim Mohr einen katastrophalen Fehlpass in die Mitte und es stand direkt 1:0. In der folgezeit fand der FSV kaum ein Mittel gegen das körperbetonte Spiel des Gegners und fand sich nach 25 min bereits mit 2:0 im Rückstand.

In der Halbzeit musste Coach Schwarz ziemlich laut werden. Danach verbesserte sich der FSV zwar ein wenig, ohne wirklich zu überzeugen. Marcel Fetzberger verkürzte zwar in Minute 54 aber mehr sprang nicht heraus. Da muss in den nächsten Wochen deutlich mehr Engagement kommen, damit man nicht ganz hinten rein rutscht.

Es spielten:

Röder, Rau, T. Mohr, Wohlfahrt, Bauss, Wagner, Amrein, Koroma, Pflüger, Fetzberger, Hembus (Frank, Tom Mohr, de Zolt)

Am kommenden Sonntag um 13:15 empfängt der FSV die YB Oberursel II am Sportpark.

Der FSV freut sich auf Ihr kommen.

Jugendberichte vom Wochenende

F-Jugend gewinnt Zweistellig

E - JugendF1-JugendG-JugendF2-Jugend

Werheim – FSV 0:4

Heute waren wir im schönen Wehrheim, am Wald, mit Aussicht. Klaus hatte schon vor dem Anpfiff ein gutes Gefühl. Er sollte Recht behalten. In der ersten Halbzeit hatten wir noch mit dem ungewohnten Hartplatz zu tun, wo der Ball springt, als wäre er aus Gummi. Da mussten unsere Verteidiger ganz schön aufpassen, dass sie die Bälle nicht unterlaufen. Außerdem war der Platz abschüssig, so dass auch unsere schnellen Stürmer Mühe hatten immer auf Ballhöhe zu kommen. Wir hatten einige Torchancen, konnten den gegnerischen Torhüter bis zur Pause jedoch nur einmal überwinden. Vieles war sehr knapp am Gehäuse vorbei. In der zweiten Halbzeit ging es im wahren Wortsinn bergauf. Wir verloren trotz mehrerer Wechsel und Umstellungen nicht unsere Ordnung und auch nicht unseren entschlossenen Rhythmus. Wir spielten uns mehr Torchancen heraus, und noch einmal drei Treffer zum 4:0 Endstand. Unsere Mannschaft heute: Anil im Tor, Sebastian Kapitän, Lennard alle vier Tore; außerdem stark: Timothy, Lotta, Minh Duc, Henry, Linus, Pascal und Lukas Frank. Das bedeutet Platz zwei in der Qualifikationsgruppe 4. Wir dürfen also gespannt sein, in welche Spielklasse wir uns mit drei Siegen, einem Unentschieden, einer Niederlage, 10 von 15 Punkten und 15 zu 11 Toren gespielt haben. Anbei ein Foto von Fatih Uysal (Papa von Anil). Den mitgereisten Eltern und der Wäschefamilie Fröhlich Dankeschön! Nächstes Training wieder am Mittwoch 15.10. 17 Uhr.

Wehrheim 111014

 

F1 besticht mit einer tollen Leistung!

Wenn man bis dato noch kein Fan der Mannschaft war, so muss man es jetzt auf jeden Fall sein!

Mit der bis dahin besten Saisonleistung wurden die Kinder der SG Ober-Erlenbach mit 10:2 besiegt.

Ohne die verhinderten, erkrankten oder in der F2 aushelfenden Lilli, Rosalia, Jonah, Carl und Victor ging es zum letzten Spiel der diesjährigen Freiluftsaison.

Entsprechend motiviert und konzentriert trat die Mannschaft auf. Von der ersten Spielminute an war deutlich zu sehen, wer den Platz als Sieger verlassen wird. Jeder/jede einzelne eingesetzte Spieler/in konnte mehr als überzeugen und selbst die beiden Gegentore zum 1:8 und 2:10 trübten den tollen Gesamteindruck nicht.

Wenn man überhaupt etwas kritisieren kann, dann die Chancenauswertung zu Beginn des Spiels. Es dauerte bis zur Mitte der ersten Hälfte bis der Führungstreffer fiel. Innerhalb von neun Minuten wurden dann weitere fünf Tore erzielt, so dass man mit einer beruhigenden und auch in der Höhe absolut verdienten 6:0 Führung in die Pause ging.

Nach dem Wechsel ergab sich das gleiche Bild. Ein Spiel auf ein Tor, zwei weitere Tore zum 8:0 Zwischenstand und viele weitere Chancen. Nach dem Treffer der Obererlenbacher Kinder folgten dann noch zwei weitere eigene Treffer zum 10:1 Zwischenstand. Mit dem Schlusspfiff und einer Unachtsamkeit in der Abwehr konnte die gegnerische Mannschaft mit ihrem zweiten Treffer zum 10:2 Endstand das Ergebnis etwas beschönigen.

Als Fazit bleibt jedoch: klasse Spiel unserer F1. So eine Leistung macht Lust auf mehr und wir sind überzeugt, dass auch die bevorstehende Hallenrunde erfolgreich gestaltet wird.

F1_Ober-Erlenbach_11102014

Für den FSV spielten (Anzahl der Tore in Klammern):

Johannes im Tor, Tabea, Constantin (3), Jan, Maurice, Levin, Max (2), Leonhard (1), Kornel (4), Julius und Mathias

 

 

FSV erobert die Tabellenführung

FSV – DJK 6:2 (4:0)

Am heutigen Sonntag eroberte der FSV durch einen 6:2 Sieg gegen die DJK Bad Homburg die Tabellenführung der KOL Hochtaunus. In einem ruppig geführten Spiel wurde es nur nach der roten Karte für Keeper Marc Burg, nach einer vermeintlichen Notbremse, nochmal eng, als die DJK per Elfmeter zum 4:2 Anschlusstreffer kam.

In Hälfte 1 bestimmte der FSV von Anfang an das Geschehen und schoß bereits nach 4 Min die Führung durch C. Amrein, der per herrlichem Drehschuss im 16er traf. Bereits 20 min später erzielte der sehr agile Marc Reichert das 2:0 als er sich herrlich auf der rechten Seite durchsetzte und vollstrecken konnte. Das 3:0 trug wieder den Absender von Christoph Amrein, der gut erholt aus seinen Flitterwochen zurück kehrte undeine herrliche Vorlage von Augustincic per Brust annahm und eiskalt mit links vollstreckte. Kurz darauf vergab Marc Reichert noch völlig freistehend eine 100%ige Torchance, als er den Ball im leeren Tor nicht unterbrachte. Ein Eigentor von Kilinc rundete die 4:0 Pausenführung ab.

Nach der Pause war der FSV noch etwas schläfrig un die DJK verkürzte auf 4:1. kurz darauf besagte Elfmeterszene und die damit verbundene rote Karte für Keeper Burg. Sein Vertreter Marschka machte seine Sache aber prima und parierte das ein oder andere Mal gefährliche Situationen bravurös. Trotz Unterzahl erhöhte der FSV nun wieder das Tempo und hielt den Gegner hervorragend vom eigenen Tor fern. Mit dem 5:2 durch Goalgetter Lugolli war die aufkeimende Hoffnung der Gäste gebrochen und Burak Sahin erzielte den hochverdienten 6:2 endstand. Kurz vor Ende erhielt der Gast noch eine gelb-rote Karte, als sich 2 Spieler untereinander an die Gurgel gingen.

Es spielten: Burg, Grajqevci, Schnitzer, Ochmann, T. Sahin, Ertem, Reichert, Amrein, Augustincic, B. Sahin, Lugolli (Marschka, Wagner, Mehmetaj)

Bereits am kommenden Samstag gastiert der FSV zum Derby bei der Teutonia Köppern. Anstoss ist um 16:00Uhr

FSV II – SV Bommersheim 2:0 (1:0)

Trotz der frühen Führung durch Jonas Wohlfahrt, der einen herrlichen 25m. Fernschuss in den Winkel hämmerte, nutzte der FSV seine spielerische Überlegenheit nicht aus. Leider spielte man oftmals zu kompliziert und hatte hier und da sogar noch Glück daß der Gast nur die Latte traf und den ein oder anderen Konter nicht clever ausspielte.

Kurz nach Wiederanpfiff schwächte sich der Gast selber durch eine gelb-rote und eine knallrote Karte. Benedikt Amrein machte mit dem 2:0 in der 67. Minute den Sieg klar, weitere gute Gelegenheiten wurden teilweise fahrlässig liegen gelassen.

Es spielten: Marschka, Rau, de-Zolt, Wohlfahrt, Tim Mohr, Bauss, Amrein, Koroma, Pflüger, Recknagel, Mehmetaj (Frank, Ellmers, Tom Mohr).

Am kommenden Sonntag gastiert unsere 1B bei der SG Mönstadt/​Grävenwiesbach. Anstoss ist um 15Uhr.