Print This Post Print This Post

6 Punkte Wochenende – 1a und 1b überzeugen beide Auswärts

Am letzten Sonntag konnte unsere 1a mit einem 0:3 beim SKV Beienheim weitere 3 Punkte einfahren und ihre Position in der Tabelle festigen. In einer sehr zerfahrenen Partie konnte unsere Mannschaft offensiv mehr Akzente in der gegnerischen Hälfte setzen und erspielte sich im späteren Spielverlauf mehr und mehr Chancen. In der ersten Hälfte konnte der an diesem Tag starke Adrian Bitiq zwei Chancen herausarbeiten, die der gegnerische Torwart stark parierte. In Halbzeit 2 schaffte es unsere 1a den frühen Führungstreffer durch Patrick Bussian (57) zu erzielen. Ein Auftakt in eine turbulente Schlussphase, an der der Schiedsrichter nicht ganz unbeteiligt schien. Zwei Beienheimer Spieler schickte er nach wiederholtem Meckern vom Platz. Dies nutze der FSV und machte in Minute 87 (Schäfer), sowie in der Nachspielzeit (Koyun) den Auswärtssieg klar.

SKV Beienheim: Tazokas – Daniel Friede, Serge Mouzong, Heck – Pllana, Eder, Pircek (56. Döring), Yannick Wolf (65. Cakiqi) – Marco Mouzong (56. Mike Michalak), Paradzik – Hirzmann.

FSV Friedrichsdorf: Mohr – Schwarzer, Petkovic, Bueno Oliva, Koyun – Zejnullahu (61. Crecelius), Celikci – Güven, Burak, Bussian (70. Gjuraj) – Bitiq (80. Schäfer).

Stenogramm / Schiedsrichter: Tim Wandinger (Münster). – Gelb-Rote Karten: Pllana (73./Meckern), Michalak (73./Meckern). – Zuschauer: 120. – Tore: 0:1 (57.) Bussian, 0:2 (87.) Schäfer, 0:3 (92.) Koyun.

Am kommenden Sonntag empfängt die 1a um 15.00 Uhr den FC Neu-Anspach.


Unsere 1b konnte an ihren klaren letzten Heimsieg anschließen und siegte in Hundstadt mit 0:7. Eine sehr gute spielerische Leistung, die Maurizio Nicastro direkt in der 2.Minute mit einem schönen Tor unter Beweis stellte. Nach dem frühen Führungstreffer war lange Zeit nicht viel von beiden Mannschaften zu sehen. In Halbzeit 2 konnte der FSV dann einen Torregen eröffnen und stellten früh klar, dass sie an diesem Tag als Gewinner vom Platz gehen werden.

0:1 Nicastro, Maurizio (2.)
0:2 Nicastro, Maurizio (53.)
0:3 Ademi, Egzon (64.)
0:4 Schäfer, Denis (66.)
0:5 Schäfer, Denis (75.)
0:6 Göhsing, Paul (81.)
0:7 Fuchs, Steffen (85.)

Am kommenden Sonntag steht das nächste Derby gegen unsere Nachbarn aus Köppern an. Anpfiff 13.15 Uhr.

Print This Post Print This Post

FSV Jugend: Trainerwanderung

Am Samstag, 29. September 2018 machten sich acht der mittlerweile schon zwölf Trainer, Betreuer und Verantwortlichen der FSV Fußballjugend  auf den Weg vom Hirschgarten auf den Herzberg und wieder zurück. Bei schönstem Frühherbstwetter konnten unterwegs die verschiedensten Informationen ausgetauscht, Fragen geklärt und Pläne besprochen werden.
Der Jugendleiter hatte zwei Ringe Wurst und ein ganzes Brot im Rucksack. Außerdem spendierte er jedem ein großes Getränk. Als der Wirt sah, dass wir danach sein warmes Essen bestellten, war auch er zufrieden. Selbstverständlich war die Gruppe auch auf dem Turm, um die Fernsicht zu genießen.
Ein sportlicher Ausflug, der den Zusammenhalt des Jugendtrainerteams stärkt und der Qualität unserer gemeinsamen Arbeit für unsere jungen und jüngsten Spielerinnen und Spieler zugute kommen wird.

Auf dem Foto: Marco (E-Junioren), Max und Edda (G), Florian (F), Tim (D, SV JL, C-Lizenz), Jan (Vorstand, SV JL), Jürgen (Vorstand, JL, C-Lizenz), Christoph (E); nächstes Mal wieder dabei: Moritz (2. Vors., D), Timo (F), Andreas und Jörg (E)

Print This Post Print This Post

Landessportbund ehrt drei FSV-Vorstandsmitglieder

Marie Göggel, Michael Schwarz und Jürgen Keicher wurde am Samstag, 15. Sept. 2018, eine besondere Anerkennung zuteil: die Ehrenurkunde samt Anstecknadel des Landessportbundes Hessen. Die Veranstaltung fand statt in würdigem Rahmen, mit Sekt, Suppe und Häppchen, in der Villa Borgnis im Kurpark Königstein. Michael „Blacky“ Schwarz, langjähriges Vorstandsmitglied, 2. Vorsitzender und seit 2018 Nachfolger des unerwartet verstorbenen Franz Baumann als 1. Vorsitzender, dazu noch 1. Spielausschussvorsitzender Senioren, sowie Jürgen Keicher, langjähriger Jugendtrainer, DFB C Lizenz-Inhaber und seit 2018 Jugendleiter, kamen gern aufs Podium, um die Anerkennung für sich und den FSV Friedrichsdorf 1953 e.V. entgegenzunehmen. Marie Göggel, Abteilungsleiterin Gymnastik, gute Seele bei Bewirtungen aller Art und langjähriges Vorstandsmitglied, konnte leider nicht selbst kommen; sie bekommt ihre Urkunde mit Ehrennadel vom 1. Vorsitzenden nach Hause mitgebracht.

Auf dem Foto v.l.: Michael Schwarz, 1. Vorsitzender FSV, Jürgen Keicher, Jugendleiter FSV, und Norbert Müller, 1. Vorsitzender Sportkreis Hochtaunus im Landessportbund Hessen.

Print This Post Print This Post

Fsv siegt im letzten Test

Der FSV Friedrichsdorf hat den letzten Test vor dem Gruppenliga-Start in einer Woche gewonnen. Gegen den FSG Weilnau siegte das Team von Metin Yildiz 7:1.
⚽ 43’ Francesco Marino
⚽ 44‘ Maximilian Zymolka @zymo_mx
⚽ 50‘ Maximilian Zymolka @zymo_mx
⚽ 66‘ Timo Schwarzer
⚽ 70‘ Marko Jonjic @marko_fog
⚽ 81‘ Dennis Schäfer @denis_03
⚽ 90‘ Stefen Fuchs @s.fuchs87
#nurderfsv #fsvfriedrichsdorf #testspiel #vorbereitung #gruppenliga #fsvnews
@ FSV Friedrichsdorf 1953 e.V.

Auch unsere 1B gewinnt mit 6:1 gegen die FSG II.

Print This Post Print This Post

Friedrichsdorfer C1 spielt starke Kreisliga-Rückrunde

2017/18 ist für unsere C-Junioren (Jahrgänge 2003/04) eine besondere Saison: Letzte Spielzeit noch in fünf verschiedenen Teams, jetzt ein Team. Neue Mitspieler, neuer Trainerstab. Und Kreisliga, die ist nicht von Pappe.

Die Hinrunde schwierig: Missverständnisse. Eigentore. Aus Rivalen werden Teammitglieder. Nicht alle haben den gleichen Stand. Anspruchsvolles Training, konsequente Ansage vom neuen Trainer. Von der Schule ganz zu schweigen. Hausaufgaben, Nachhilfe, das ganze Programm.

Im Sport lohnt sich die Mühe (in der Schule auch): Wir sind in den letzten Monaten besser geworden, als Spieler und als Mannschaft. Unsere JSG ist die beste Rückrundenmannschaft, zusammen mit DJK Bad Homburg. 13 Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Wenn wir gegen Usingen, in der Nachspielzeit, nach der dritten Ecke in Folge, nicht noch das Gegentor fangen, wären es sogar 15 Punkte. Entscheidung des nervösen Schiri, aber unser Versäumnis. Wir hätten noch eine der vier, fünf dicken Chancen verwandeln sollen. Nachlegen. Diese Lektion haben wir gelernt. Außergewöhnlich: der gute, faire Usinger Trainer, der zu unserer Mannschaft geht und sie tröstet. Ein Vorbild.

Dann das Heimspiel gegen Neu-Anspach. Wir wollten die Revanche für das Unentschieden gegen Usingen und für die Hinspielniederlage gegen die Anspächer. Und wir schaffen es, mit Kampf in der ersten, mit Taktik in der zweiten Halbzeit. 2:1. Auch hier ein starker Gegener mit einem qualifizierten, fairen Trainer.

Den Schwung wollten wir mitnehmen gegen die zweite aus Oberursel, die es schwer hat diese Saison. Und es gelingt, mit einem klaren 6:1. Der höchste Sieg bisher. Wir können Tore planvoll herausspielen.

Von den Großen, die wir noch nicht geschlagen haben, fehlt noch Kronberg. Die kommen diesen Samstag 14.30 Uhr in den Sportpark. Wir werden ihnen einen fairen Fight anbieten – und dabei alles in die Waagschale werfen, was wir haben.

 

„Was sind wir? Ein Team!“

Auf dem Foto, nach dem Heimsieg gegen Eintracht Oberursel, v.l.o.n.r.u.:

Co Martin Harreus, Noah, Franco, Liam, Sönke, Max, Claudio, Paolo, Joey, Trainer Jürgen Keicher, Betreuer Klaus Krapf; Qasim, Raúl, Richard, Timo, David, Cedric, Sharif;

nicht auf dem Foto: Linus (Fotograf)