Print This Post Print This Post

Frohe Weihnachten

Liebe FSV’ler, Liebe Freunde des FSV,

ein wahrlich ungewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu. Wohl kaum einer hat sich im Dezember 2019 ausmalen können, mit welchen Problemen wir alle in geschäftlicher, privater und sportlicher Natur im Jahr 2020 zu kämpfen haben würden. Covid 19 hat einen Großteil unseres Sportjahres verändert; mit einer lange Pause zu Beginn des Jahres, eingeschränkten Phasen im Sommer und Herbst, nur um dann wieder einen kompletten Stopp unseres sportlichen Daseins bis zum Jahresende zu erzwingen. Das ist schade, gerade weil 2020 dennoch sehr erfolgreich war.

Die Gymnastikabteilung ist weiterhin aktiv und bewegt wie seit langer Zeit Frauen, die Lust auf Sport und eine tolle Gemeinschaft haben.

Die Soma kann auf eine durchaus beachtliche Trainingsbeteiligung und Kameradschaft verweisen.

Beide Herrenmannschaften wussten in ihren jeweiligen Ligen zu überzeugen. So steht die erste Mannschaft zum Zeitpunkt der Unterbrechung auf einem hervorragendem 4. Platz in der Gruppenliga Frankfurt West und somit in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen. Auch die zweite Herrenmannschaft hat sich unter dem neuen Trainerduo stabilisiert und liegt auf einem guten 6. Platz nach sieben Spieltagen in der A-Klasse Hochtaunus.

In der Jugend haben wir neben einem stetigen Anstieg der aktiven Kinder auch einige tolle Erfolge in allen Altersklassen von der G- bis zur D- Jugend feiern können. Neben den Kids, die mit Feuereifer dabei sind, ist hierbei wieder einmal das tolle Engagement der Jugendtrainer hervorzuheben, die ständig bemüht sind, den Kindern ein abwechslungsreiches Training zu bieten. Auch unsere Jugendlichen, die wir in der C- bis A-Jugend in den Verbund des JFV Friedrichsdorf übergeben haben, stimmen uns mit ihren starken Leistungen hoffnungsfroh auf eine gute Zukunft.

All diese tollen Entwicklungen kamen mit den wieder steigenden Covid-Inzidenzen sowie dem daraus resultierendem Soft-Lockdown der Regierung erneut zum Erliegen. Dies ist für alle, ob Kinder oder Erwachsene, aktiv oder passiv, eine schwere Zeit. Wir können nicht mehr den Sport betreiben, den wir lieben oder ihn vom Seitenrand respektive der Zuschauertribüne verfolgen. Gerade jetzt ist es wichtig, sich seiner Gemeinschaft im Verein bewusst zu sein; denn nur gemeinsam können wir diese herausfordernde Zeit meistern und unsere starken Strukturen bewahren.

Für die kommenden Festtage und die Zeit bis zum neuen Jahr wünschen wir Euch ein wenig Ruhe und die Möglichkeit, im Kreis Eurer Lieben etwas abzuschalten. Passt auf Euch auf und bleibt gesund, so dass wir uns, wann immer es wieder losgeht, am Sportplatz, in der Turnhalle oder im Vereinsheim treffen und mit vollem Elan dort weitermachen können, wo wir zwangsweise aufhören mussten. Wir freuen uns auf Euch!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Euch Euer

Vorstand des FSV Friedrichsdorf

Print This Post Print This Post

4:2 gegen Stierstadt, Trainingsbetrieb eingestellt

Mit dem gestrigen 4:2 Sieg des FSV im Taunus Derby gegen FV Stierstadt schließt das Team von Coach Yildiz das Jahr 2020 auf Platz 4 in der Gruppenliga Frankfurt-West ab.

Nach einer Mitteilung des HFV wird bis 31.12.20 in sämtlichen Ligen weder ein Punktspiel, noch ein Freundschaftsspiel erlaubt sein. Auch der Trainingsbetrieb auf dem Sportpark wird bis zum Ende der durch die Politik aufgerufenen Maßnahmen ruhen.

Print This Post Print This Post

2-0 in Usingen

Da muss man halt auch erstmal gewinnen…. Bei nasskaltem Wetter auf dem Kunstrasen an den Muckenäckern. Mit der Derby Niederlage von letzter Woche im Gepäck, und mit einigen Verletzten und Gesperrten, musste der FSV die Aufgabe bei der Usinger TSG angehen. Aufgrund der auch im Hochtaunuskreis zunehmenden Corona-Infektionszahlen unter erhöhten Sicherheitsstandards durchgeführt, bekamen die ca. 100 Zuschauer anfangs eine eher zähe Partie geboten, bei der keine der beiden Mannschaften wirklich zwingende Möglichkeiten erspielen konnte. Ergo fiel das 0-1 nach einem Foulspiel im 16er an Adrian Bitiq. Andre Stoss verwandelte den resultierenden Elfmeter sicher. Stoss war es auch, der das 2-0 durch Robin Pflüger kurz nach dem Pausentee, mit schöner Flanke vorbereitete. Unser Team nutze die sich nun öffnenden Räume durch gefälliges Spiel und spielte sich mindestens ein Duzend hochkarätiger Chancen heraus.
Die größte Möglichkeit, den Sack vorzeitig zuzumachen, vergab wiederum André Stoss, als er einen an Celikci verursachten Elfmeter an die Latte hämmerte.
Statt alles klar zumachen, mussten unsere Jungs dann aber froh sein, daß es nicht nochmal eng wurde. Denn auch die Usinger hatten gegen Ende noch einige Chancen.
Wenn uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht, geht es mit zwei Heimspielen Schlag auf Schlag weiter. Am Donnerstag trifft unser Team auf TSG Niederrad, die den Sportfreunden heute nur knapp unterlagen. Am Sonntag heißt der Gegner dann FV Stierstadt!

Print This Post Print This Post

Hochverdienter Punktgewinn beim Tabellenführer

!Wenn der Erste der Gruppenliga Frankfurt West zu Hause auf den Dritten trifft, darf man in der Regel ein ordentliches Spiel erwarten. Und die 200 Zuschauer die an diesem Mittwoch Abend den Weg auf den kleinen Anspacher Kunstrasen gefunden haben, durften auch ohne wenn und aber ein hochklassiges Gruppenliga Match erleben. Das war mal ein 0-0 der besten Sorte.
Hohes Tempo und enorm viel Einsatz auf beiden Seiten, wobei unser FSV, aufgrund der höheren Anzahl von Torchancen, gefühlt näher dran war an einem Sieg. Trotzdem kann das Team und auch seine Anhänger mit dem geleisteten zufrieden sein. Damit können unsere Jungs ihren Fokus und die ganze Konzentration auf das mit Spannung erwartete Derby gegen die SF am kommenden Sonntag richten.

Print This Post Print This Post

5-1 in Fechenheim

Der FSV hat sich bei den 03ern überaus abgezockt präsentiert! Obwohl die Anfangsphase an die Frankfurter ging, konnte unsere Mannschaft den ersten guten Angriff erfolgreich abschließen. Der zurückgekehrte Benjamin Celikci war mit feinem Füßchen zum 1-0 erfolgreich. Danach hatten die Fechenheimer zwar etwas mehr vom Spiel, aber Durchschlagskräftiger war der FSV! Endlich wurden die offensiv Aktionen auch einmal durchdacht abgeschlossen. Weshalb die 2-0 Halbzeit Führung absolut in Ordnung ging. André Stoss musste nach guter Hereingabe von Salko Martínez nur noch den Fuß hinhalten. Wiederrum André Stoss konnte kurz nach der Halbzeit nach Pass von Patrick Bussian auf 3-0 und etwas später sogar auf 4-0 erhöhen. Danach ließen es die Mannen um Geburtsgskind Deniz Güven etwas zu locker angehen. Und Fechenheim kam zum verdienten Anschlusstreffer. Aber schon kurz darauf sorgte Franco Marino nach Vorarbeit von Darius Neumann für den alten 4 Tore Ab- und Endstand!
Einfacher werden die Aufgaben für den FSV aber nicht. Am Mittwoch schon geht es zum Tabellenführer aus Neu-Anspach (19.30 Uhr), die Gronau mit 8-0 überrannt haben. Und wiederum nur 4 Tage später steht das Highlight der noch jungen Saison bevor. Das Derby gegen den Aufstiegs-Aspiranten und Nachbarn Sportfreunde Friedrichsdorf. Wir erwarten ein spannendes Spiel vor toller Atmosphäre auf den Rängen im Sportpark.
Unsere 1B eröffnet den kommenden Sonntag um 13 Uhr mit dem Spiel gegen den FC Mammolshain.
Für das leibliches Wohl sorgt euer FSV mit Speisen und Getränken. Aufgrund des zu erwartenden Andrangs und der Registrierungsmassnahmen wird ein frühes erscheinen empfohlen!
Außerdem möchten wir an dieser Stelle nochmals unserem früheren Torjäger und aktuellen Soma-Spieler, Benedikt Amrein, der sich gestern im Soma Kreispokal-Finale eine schwere Verletzung zugezogen hat von ganzem Herzen gute und schnelle Genesung wünschen.
Kopf hoch und alles Gute Bene!